Karneval in Swisttal

KG Mat Mött Miel stellt neues Dreigestirn vor

Verwandtes Dreigestirn (v. l).: Jungfrau Petra I., Prinzessin Brigitte I. und Bäuerin Silvia I.

Verwandtes Dreigestirn (v. l).: Jungfrau Petra I., Prinzessin Brigitte I. und Bäuerin Silvia I.

SWISTTAL-MIEL. In der KG Mat Mött Miel besteht das Dreigestirn der kommenden Session aus zwei Schwestern und deren Schwägerin. Und: Sie wollen gleichberechtigt regieren.

Nach der Session ist vor der Session – selbst wenn Karwoche und Osterzeit anstehen. Die Karnevalsgesellschaft Mat Mött Miel 1952 hat jetzt ihr Dreigestirn für die Session 2019/2020 vorgestellt. Es sind die Schwestern Silvia Schmitz und Petra Spilles sowie ihre Schwägerin Brigitte Schumacher.

Die drei wollen gleichberechtigt regieren, und doch ist Prinzessin Brigitte I. die prima inter pares, denn „sie muss halt am meisten sagen“, sagte bei der Vorstellung der Präsident der KG, Dominik Schweminski. Bäuerin Silvia I. bleibt bei ihren sprichwörtlichen Leisten, sie betreibt nämlich einen Bauernladen an der Bonner Straße. Jungfrau Petra I. ist Bürokauffrau und die Prinzessin arbeitet als Verwaltungsangestellte.

Die Idee sei schon länger durch ihre Köpfe gekreist, berichteten die Damen, es habe nur einige Überzeugungskraft gebraucht, um die Jungfrau herumzukriegen. Und das sei vor dem jüngsten Karnevalszug gelungen. Sie musste „vor dem Zug ja sagen“, erzählte Petra I., denn später wäre der Kopf vielleicht nicht mehr so frei gewesen.

Reichlich Erfahrung im Karneval

Die Familie der drei hat den Karneval im Blut. Vater (und Schwiegervater) Josef Schumacher war jahrelang Präsident und Ehrenpräsident der KG. Beim Mieler Zug ist die Familie seit Jahren als Fußgruppe oder mit einem Wagen dabei. Silvia und Petra verfügen über Tollitäten-Erfahrung, waren sie doch beide bereits Kinderprinzessinnen. Brigitte und Silvia waren sogar schon Prinzessinnen bei den „Großen“. Und die designierte Prinzessin Brigitte tanzt mit den Mieler Mädchen und tritt bei den Damensitzungen auf. Außerdem behält sie als Kassiererin im Vorstand der KG Miel die Übersicht über die Finanzen.

Familiäre Unterstützung bekommen alle drei von ihren Söhnen: Dennis Schumacher, Mark Schmitz und Jan-Niklas Sonntag treten als Adjutanten an.

Die KG Miel hat nach Schweminskis Angaben gut 130 Mitglieder und zwei Garden. Die Proklamation im November wird im kleinen Rahmen „mit ein bisschen Musik“ stattfinden, sagte der Präsident. Der Zeitpunkt der Bekanntgabe sei Zufall. Nach der Einigung vor zwei Wochen habe man einfach den nächstmöglichen Präsentationstermin gesucht. Denn nach der Session ist eben vor der Session.