Zusammenstoß bei Heimerzheim

Frau nach Unfall auf L182 reanimiert

Heimerzheim. Bei einem schweren Unfall auf der L182 sind am Sonntagabend zwei Autos zusammengestoßen. Eine Frau wurde schwer verletzt, die Straße musste komplett gesperrt werden.

Nach einem Unfall auf der L182 musste am Sonntagabend eine Frau reanimiert werden. Zwei Fahrzeuge waren auf der Straße zwischen Heimerzheim und Großbüllesheim zusammengestoßen.

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, war ein roter Golf gegen 17.30 Uhr in Richtung Heimerzheim unterwegs, als es zum Zusammenstoß kam. Der Golf, in dem zwei Frauen saßen, überschlug sich bei dem Unfall; das andere Fahrzeug mit vier Insassen landete im Graben. Eine der Frauen wurde bei dem Unfall schwer verletzt und nach der Reanimation in ein Bonner Krankenhaus gebracht. Die anderen beteiligten Personen wurden leicht verletzt.

Im Einsatz waren rund 60 Einsatzkräfte sowie vier Rettungswagen, zwei Notarztwagen und zwei Hubschrauber. Die L182 musste für die Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Die Sperrung soll der Polizei zufolge bis in den Abend andauern.

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar, die Ermittlungen laufen.

Die Verkehrslage in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis