Großes Repertoire

Musik stärkt die Gemeinschaft

Seit 20 Jahren gibt es jetzt den von Lucia Adolf gegründeten gemischten Chor "Cantica Nova" in Wormersdorf.

Seit 20 Jahren gibt es jetzt den von Lucia Adolf gegründeten gemischten Chor "Cantica Nova" in Wormersdorf.

Rheinbach-Wormersdorf. Wormersdorfer Chor "Cantica Nova" feiert sein 20-jähriges Bestehen.

Im Rahmen einer Familienmesse würdigte Pfarrer Franz-Josef Steffl in der Wormersdorfer Pfarrkirche Sankt Martin vor großer Gemeinde das 20-jährige Bestehen des Chores "Cantica Nova".

Trotz winterlicher Witterungsbedingungen reisten auch einige ehemalige Gründungsmitglieder an, um den heute rund 40-köpfigen Chor bei seiner musikalischen Gestaltung der Messe zu unterstützen und anschließend im Pfarrsaal auf den Geburtstag anzustoßen.

Fast auf den Tag genau ist es zwei Jahrzehnte her, dass die seit rund 30 Jahren in Wormersdorf lebende Lucia Adolf den Chor "Cantica Nova" gründete. "Der Pfarrcäcilienchor drohte sich aufzulösen", erläuterte Adolf ihren damaligen Entschluss. Sie habe das Repertoire modernisiert und so schlossen sich über die Jahre hinweg immer mehr Gleichgesinnte dem Chor an.

Nach einigen Wechseln an der Spitze der musikalischen Gemeinschaft leitet seit zehn Jahren der Regionalkantor der Pfarrgemeinde Meckenheim, Bernhard Blitsch, den Chor. "Wir sind heute eine muntere Truppe im Alter zwischen 30 und 70 Jahren, wobei die Männerstimmen in Bass und Tenor ein Drittel des Chors ausmachen", erklärt der Wormersdorfer Michael Evenschor, der seit 19 Jahren Mitglied der "Cantica Nova" ist.

Das Repertoire zieht einen breiten Bogen von klassischer und traditioneller Kirchenmusik über Gospels bis hin zu afrikanischen Songs und kölschen Mundartstücken. (khn)