Umstrittener Reiterhof in Roisdorf

Bürgermeister soll Berufung beantragen

Möchte einen Reiterhof am Brombeerweg in Roisdorf bauen: Uwe Heynmöller.

Möchte einen Reiterhof am Brombeerweg in Roisdorf bauen: Uwe Heynmöller.

18.03.2016 Bornheim. Bürgermeister Wolfgang Henseler soll im Streit um den geplanten Reiterhof im Landschaftsschutzgebiet am Brombeerweg in Roisdorf Berufung beantragen. Das hat die Mehrheit des Bornheimer Stadtentwicklungsausschusses am Donnerstagabend in geheimer Abstimmung entschieden.

Elf Mitglieder stimmten für den von Norbert Brauner (CDU) eingebrachten Antrag. Dieser sieht vor, eine Anwaltskanzlei zu beauftragen, die Aussichten einer Berufung gegen das Urteil des Kölner Verwaltungsgerichts zu prüfen. Neun Mitglieder votierten dagegen, drei enthielten sich. Das Gericht hatte wie berichtet entschieden, dass die Stadt Bornheim dem Antragsteller Uwe Heynmöller die Baugenehmigung für sein Vorhaben gewähren muss.

Die Verwaltung hatte dem Ausschuss zur Kenntnisnahme ihre Auffassung vorgelegt, dass die Baugenehmigung zu erteilen sei. Dem folgte der Ausschuss nun also nicht. Gemäß Brauners Antrag soll die Verwaltung das Ergebnis der Prüfung der Anwälte dem Ausschuss zeitgerecht vorlegen. Auf dieser Grundlage soll der Ausschuss dann entscheiden, ob das Berufungsverfahren fortgesetzt werden soll oder nicht. (Antje Jagodzinski)