Start in den Frühling

Mit dem Rad auf Streifzug durch Alfter

Rühren die Werbetrommel: Bürgermeister Rolf Schumacher (3.v.l.), Mitarbeiter der Gemeinde und Vertreter der Partnerinstitutionen und -betriebe.

Rühren die Werbetrommel: Bürgermeister Rolf Schumacher (3.v.l.), Mitarbeiter der Gemeinde und Vertreter der Partnerinstitutionen und -betriebe.

Alfter. Bei der Radtour „Alfter bewegt“ am 1. Mai gilt es, zehn Stationen auf 25 Kilometern zu entdecken. Mit dabei ist der Naturhof Wolfsberg genauso wie die Galerie Conrad und die Genussschule.

Es geschieht nicht so häufig, dass ein Pressegespräch mit einem gemeinsamen Singen beginnt. Bevor jedoch Bürgermeister Rolf Schumacher die Beteiligten der am 1. Mai zum neunten Mal stattfindenden Radtour „Alfter bewegt“ im Oedekovener Rathaus vorstellte, bat er alle Anwesenden zu einem Geburtstagsständchen für seine Amtsvorgängerin Bärbel Steinkemper. Und alle stimmten ein.

Steinkemper präsentierte mit dem Haus der Alfterer Geschichte einen der Stopps der etwa 25 Kilometer langen Route durchs Vorgebirge. Unter dem Motto „Mem Rädche sin mer flöck op Jöck“ können sich erneut „die Schätze Alfters“, wie Schumacher es formulierte, entdecken lassen. Man habe sich bemüht, nicht mehr als zehn Stationen miteinander zu verbinden, damit genügend Zeit zum Verweilen an den einzelnen Orten besteht – von Alfter-Ort bis Heidgen. Organisiert wird das Ganze von der Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) und dem Verein Rhein-Voreifel Touristik.

Kunst und Kulinarik

Darüber hinaus gibt es eine Premiere. Erstmals startet mit der Entdeckertour um 11 Uhr vor der Bücherei St. Matthäus am Hertersplatz auch die Aktion „Stadtradeln“ im Rhein-Sieg-Kreis, bei der die diversen Teams bis zum 22. Mai CO2-freie Fahrradkilometer sammeln und attraktive Preise gewinnen können. Alle mit dem Drahtesel zurückgelegten Wege, sei es zur Arbeit oder in der Freizeit, zählen.

Hinter dem „Stadtradeln“ verbirgt sich eine bundesweite Kampagne des Klimabündnisses, eines Städtenetzwerks mit mehr als 1700 Kommunen in 27 europäischen Ländern. Registrieren können sich Interessierte dafür im Internet auf stadtradeln.de, wo sie einer Gruppe beitreten oder eine eigene gründen können. Bürgermeister Schumacher wird das Rathaus-Team anführen und geht siegesgewiss davon aus, dass er zusammen mit allen Mitstreitern dem Vorjahressieger aus Sankt Augustin den ersten Platz streitig machen kann. Beim zentralen Auftakt für den Rhein-Sieg-Kreis ist auch Landrat Sebastian Schuster dabei.

Hoffen auf gutes Wetter

Alle Beteiligten der Vorstellungsrunde hoffen auf besseres Wetter als im vergangenen Jahr, als der Regen vielen den erwarteten Genuss verdorben hatte. Nach dem Start am Hertersplatz, wo ein Markt rund ums Radfahren wartet, kann man sich auf einer Rundstrecke, die in bewährter Weise von Uwe Hundertmark und Hans-Peter Müller vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) ausgearbeitet wurde, bei jeder der zehn Stationen seinen Besuch abstempeln lassen und damit an der Verlosung von wertvollen Preisen der Partnerbetriebe teilnehmen.

Dazu gehören neben der Bücherei das Haus der Alfterer Geschichte, Möbel Kurth, der Schmuckraum, Galerie Conrad, der Naturhof Wolfsberg, Brigitte Meuer mit Schmuck und Malerei, der Waldorfkindergarten, die Genussschule Alfter und Sonja Williams Weinresonanzen. Bürgermeister Schumacher fand für jeden der Akteure lobende Worte, die auf die kulinarischen und künstlerischen Angebote neugierig machten.