Massive Verkehrsbeeinträchtigung

Unfall sorgt am Donrather Dreieck für lange Staus

Lohmar. Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am frühen Mittwochnachmittag in Lohmar am Donrather Dreieck ereignet. Nach ersten Informationen verletzte sich ein 71-Jähriger schwer.

Am Mittwochnachmittag kam es um 13.45 Uhr am Donrather Dreieck nahe Lohmar zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Lkw mit einem Kleinwagen der Marke Ford kollidierte. Dabei verletzte sich der 71-jährige Fahrer des Fords schwer, sein 15-jähriger Beifahrer wurde leicht verletzt. Die 57 und 38 Jahre alten Insassen des Lkw blieben unversehrt.

Zeugen schilderten der Polizei, dass der Lkw vermutlich aus Richtung Neunkirchen kommend links auf die Autobahn abbiegen wollte, über eine rote Ampel gefahren sei und so mit dem Ford kollidierte, der von Rösrath kommend Richtung Neunkirchen fuhr.

Beide Insassen des Kleinwagens wurden in ein Krankenhaus gebracht. An dem Lkw entstanden erhebliche Schäden an der Seite des Fahrzeugs, beim Ford entstand ein Totalschaden.

Am Nachmittag kam es zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen am Donrather Dreieck.

Die Verkehrslage in Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis