Unfall in Lohmar

Rennradfahrer durchschlägt Heckscheibe von geparkten Auto

Symbolfoto

Symbolfoto

Lohmar. Bei der Probefahrt mit seinem neuen Rennrad hat ein 49-Jähriger in Lohmar die Heckscheibe eines geparkten Autos durchschlagen. Der Mann wurde am Kopf verletzt.

Die Probefahrt mit seinem Rennrad endete für einen 49-Jährigen im Krankenhaus: Der Mann aus Lohmar verursachte am Sonntagmorgen einen Unfall, bei dem er am Kopf verletzt wurde. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann während der Fahrt auf dem Rad so mit der Gangschaltung beschäftigt, dass er einen geparkten Pkw übersah.

Trotz Vollbremsung prallte er mit dem Kopf gegen die Heckscheibe des ordnungsgemäß geparkten VW Familienvans und durchschlug die Heckscheibe. Der 49-Jährige, der aus der Richtung der "Alte Lohmarer Straße" fuhr und keinen Helm trug, zog sich eine Platzwunde am Kopf zu und musste im Krankenhaus behandelt werden.