Hauptstraße zwischenzeitlich gesperrt

Brand im Stadthaus Lohmar löst Großeinsatz aus

Lohmar. Die Feuerwehr war am Freitagmorgen wegen eines Feuers im Stadthaus in Lohmar im Großeinsatz. Die insgesamt 67 Einsatzkräfte bekamen den Brand schnell in Griff.

Ein Feuer ist am Freitagmorgen im Stadthaus in Lohmar ausgebrochen. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff, allerdings war die Stadtverwaltung am Freitag nur eingeschränkt zu erreichen; das wird vermutlich auch am Montag noch so sein. Ursächlich für den Brand war laut Stadtverwaltung von Freitagnachmittag ein technischer Defekt im Keller des Stadthauses.

Durch die Sirene wurde die Freiwillige Feuerwehr Lohmar um 8.30 zu einem Gebäudebrand alarmiert. Der Einsatzort: Das Stadthaus der Stadtverwaltung Lohmar. Die insgesamt 67 ausgerückten Einsatzkräfte aller fünf Standorte in Lohmar hatten das Feuer, das im Keller des Gebäudes ausgebrochen ist, schnell in Gewalt und gelöscht. Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung wurden durch einen internen Hausalarm gewarnt und hatten das Gebäude noch vor dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte eigenständig verlassen und sich in Sicherheit bringen, sodass es keine Verletzten gab.

Starke Rauchentwicklung

Allerdings mussten nach den Löscharbeiten auf Grund der starken Rauchentwicklung und der schnellen Rauchausbreitung im Stadthaus im Nachgang aufwendige Lüftungsmaßnahmen durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr durchgeführt werden - insgesamt waren die Einsatzkräfte fünf Stunden im Einsatz.

Da die Technik und die Räumlichkeiten voraussichtlich auch am Montag nur teilweise zur Verfügung stehen, so die Stadtverwaltung in ihrer Mitteilung, sind der Dienstbetrieb und die telefonische Erreichbarkeit der Stadtverwaltung Lohmar nur eingeschränkt möglich.