Von Pkw erfasst

16-jährige Fußgängerin in Eitorf schwer verletzt

Ein Krankenwagen im Einsatz.

Mit dem Krankenwagen wurde die 16-Jährige in eine Klinik gefahren.

Eitorf. Schwere Verletzungen hat am Dienstag eine 16-jährige Fußgängerin in Eitorf davongetragen. Als sie die Straße überquerte, wurde sie von einem Auto erfasst.

Als eine 16-jährige Fußgängerin am Dienstagabend gegen 18.25 Uhr in Eitorf aus einem Bus ausstieg und die Straße überqueren wollte, erfasste sie ein heranfahrender Pkw. Die junge Frau wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert.

Der Unfall ereignete sich auf der Straße "Im Auel". Soweit die Polizei bislang ermitteln konnte, war die 16-jährige Windeckerin aus einem Bus an der 
Haltestelle gegenüber des Rewe-Marktes ausgestiegen und hatte versucht, die Fahrbahn hinter dem Bus zu überqueren.

Ein 26-Jähriger, der in seinem BMW die Haltestelle aus der Gegenrichtung passieren wollte, bemerkte die Fußgängerin nicht rechtzeitig, versuchte aber noch ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. In dem Augenblick bemerkte die 16-Jährige den Pkw, der sich auf sie zu 
bewegte und machte einen schnellen Schritt rückwärts. Zu spät, wie sich zeigte, das Auto erfasste sie mit der Front, lud sie auf die Motorhaube und schleuderte sie nach dem Aufprall auf die Fahrbahn.

Die Jugendliche aus Windeck wurde bei dem Unfall schwer verletzt, war aber ansprechbar. Der alarmierte Notarzt versorgte die Verletzte, ehe
sie in ein Krankenhaus gefahren wurde.