Stadtverband Hennefer Chöre

Auszeichnung für besonderes Engagement

Blumen, Broschen und Urkunden: Zum dritten Mal ehrte der Stadtverband Hennefer Chöre Sänger und Chorleiter. FOTO: HOLGER ARNDT

Blumen, Broschen und Urkunden: Zum dritten Mal ehrte der Stadtverband Hennefer Chöre Sänger und Chorleiter.

HENNEF. Bereits zum dritten Mal ehrte am Samstag der Stadtverband Hennefer Chöre 1991 mit einem Festakt Sänger und Chorleiter aus den 18 Mitgliedschören. Insgesamt zehn Sänger und vier Chorleiter nahmen in der Meys Fabrik ihre Ehrungen entgegen.

 Eröffnet wurde der Vormittag von der Gruppe "Jazzkrönung". Unter der Leitung von Bert Brendel spielten sie "Quando, Quando, Quando" von Tony Reis. "Wenn ich sehe, wie viele Ideen und Talente in den Chören stecken, kann ich nur Mut machen, diese auch zu nutzen", sagte Willi Göbel, Vorsitzender des Stadtverbandes Hennefer Chöre.

Er lobte besonders das Engagement der ehrenamtlichen Sänger, die für ihre Arbeit in den Chören viel Zeit aufbringen müssen. Als darauf der Männergesangverein 1874 Geistingen, der im vergangenen Jahr sein 140-jähriges Bestehen feiern konnte, ein Arrangement von John Miles "Music" präsentierte, applaudierten die Gäste begeistert. Auch Bürgermeister Klaus Pipke war beim Festakt anwesend und dankte den Sängern und Chorleitern für ihr freiwilliges Engagement.

Er betonte außerdem die wichtige Rolle der Chöre bei der Integration und für den sozialen Zusammenhalt. Für ihre 25-jährige aktive Beteiligung in einem Hennefer Chor wurden Brigitte Fielenbach von den "ConcerTanten" Allner, Liselotte Schilling vom Chor "La bella musica" Hennef und Oliver Korth vom Männergesangverein 1874 Geistingen mit einer Brosche ausgezeichnet.

Hans-Georg Felix vom Männergesangverein 1874 Geistingen, Klaus Keppeler vom Männergesangverein 1883 "Liederkranz" Söven und Männergesangverein "Concordia" 1882 Hennef und Josef Stahl vom Männerchor "Constantia" Weingartsgasse von 1887 wurden für ihr 40-jähriges Engagement mit einer Brosche mit der Zahl 40 und einer Urkunde geehrt.

Um ihr 60-jähriges Engagement zu ehren, erhielten Günter Hochgeschurz vom Männergesangverein "Concordia" 1882 Hennef, Franz-Josef Schlömer und Hans-Otto Wodtke, beide vom Männergesangverein 1883 "Liederkranz" Söven, das Ehrenzeichen in Gold mit der Zahl 60, eine Urkunde sowie einen Ehrenausweis. Um die beeindruckende Zahl von 65 Jahren im Männer-Gesang-Verein "Eintracht" Allner zu würdigen, erhielt Klaus Kubny eine Plakette in Gold und eine Urkunde.

Erstmals wurden beim Festakt nicht nur Sänger, sondern auch vier Chorleiter für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet. Pavel Brochin, Chorleiter und Dirigent des Männergesangvereins 1874 Geistingen, wurde für seine 25-jährige Leistung geehrt. Für

40 Jahre im Dienste des Männergesangvereins 1883 "Liederkranz" Söven erhielten Michael Decker und Angela Billerbeck-Ries vom Chor "La bella musica" Hennef eine Ehrung. Heinz-Josef Thomas wurde für die beeindruckende Leistung für 60 Jahre Chorarbeit im Verein der "Liederfreunde" Dambroich mit einer Verdienstplakette ausgezeichnet.