Träger gesucht

Noch zwei Bewerber um Kita in Königswinter

Kinder spielen in einer Kindertagesstätte.

Kinder spielen in einer Kindertagesstätte.

Königswinter. Im Rennen um die Trägerschaft für die Kita im Remigiushaus in der Königswinterer Altstadt sind aktuell noch die Evangelische Kita und das CJD. Zwei Mitbewerber haben sich zurückgezogen.

Um die Trägerschaft für die neue Kita im Remigiushaus in der Altstadt sind aktuell noch zwei Bewerber im Rennen. Dabei handelt es sich laut Vorlage für die Sitzung des Jugendhilfeausschusses am Donnerstag, 22. Februar, (17 Uhr, Rathaus Oberpleis) um das CJD Königswinter, das bereits Träger des Kindergartens in Rauschendorf ist, und um die Evangelische Kita Dollendorf GmbH, Trägerin des Kindergartens in Niederdollendorf.

Bereits im Sommer 2017 hatte die Stadt ein Interessenbekundungsverfahren durchgeführt, bei dem alle Träger von Kitas in Königswinter angeschrieben wurden. Neben den genannten Einrichtungen gaben die Angela-von-Cordier-Stiftung, Trägerin der Kita Sankt Franziskus, und die Fröbel Erziehung und Bildung gGmbH, Trägerin von drei Kitas im Stadtgebiet, Bewerbungen ab. Im Dezember kaufte die Stadt dann nach einem Ratsbeschluss das Remigiushaus von der katholischen Kirchengemeinde.

Fröbel gGmbH knüpfte Trägerschaft an Bedingungen

Außerdem wurden die vier Bewerber aufgefordert, ihre Angebote zu konkretisieren. Im Januar zogen sowohl die Angela-von-Cordier-Stiftung als auch die Fröbel Erziehung und Bildung gGmbH ihre Interessenbekundungen zurück. Die Fröbel gGmbH erläuterte in ihrem Schreiben, dass ein Interesse an der Trägerschaft nur dann weiter bestehe, wenn die Schützenbruderschaft einen separaten Eingang zu ihrem Schießstand erhalte, der sich ebenfalls im Remigiushaus befindet. Auch solle die Kirchengemeinde ein Betriebskonzept der Bücherei vorlegen, das die Nutzungsdauer ihrer im Remigiushaus befindlichen Räume beinhalte.

Da in der Planung jedoch kein separater Eingang für die Schützen vorgesehen sei, konnte die Bewerbung nicht berücksichtigt werden, teilt die Verwaltung mit.