Städtepartnerschaft

Jubiläum im Doppelpack

Freude aufs Jubiläum: (v.l.) Bernd Blöser, Ruth Kirchheim (Vorstand NEL-Partnerschaftsverein), Peter Wirtz, Karsten Hinrichs (Vorsitzender Cognac-Partnerschaftsverein) und Felix Pieper.

KÖNIGSWINTER. Gleich zwei Jubiläen gibt es in diesem Jahr in Königswinter zu feiern. Vor 40 Jahren begründete die Stadt seine Partnerschaft mit Cleethorpes. Nach einer kommunalen Neuordnung im Jahr 1975 ist die Stadt in der Verwaltungseinheit North East Lincolnshire (NEL) aufgegangen. Vor 25 Jahren ging Königswinter die Partnerschaft mit Cognac ein.

Am Samstag, 5. Juli, findet mit der Ausstellung "Mouvements en continu" der französischen Künstlerin Marie-Claire Pajeile in Haus Bachem der Auftakt zu einem umfangreichen Jubiläumsprogramm statt. Wie jedes Jahr pünktlich zum französischen Nationalfeiertag am 14. Juli wird auf der Boulebahn hinter Haus Schlesien die Kugel geworfen. Aus Anlass des Jubiläums ist in diesem Jahr auch die Öffentlichkeit zum Mitboulen eingeladen. Bürgermeister Peter Wirtz hat einige Preise für die Besten ihres Fachs ausgelobt. Wer da noch Defizite hat, für den gibt es am 28. August im Park der Villa Leonhart einen Boule-Kursus zum Kennenlernen der Volkshochschule Siebengebirge (VHS). "Boule ist cool" lautet dort das Motto.

Am 26. und 27. Juli gastiert das Grimsby Cleethorpes District Youth Orchestra zu zwei Konzerten in Königswinter. Apropos Grimsby: Hier wurde Freddie Frinton geboren. Der Brite, der mit der Rolle des Butlers in "Dinner for One" weltberühmt wurde, inspirierte die VHS zu einem besonderen Beitrag fürs Jubiläum. Am 29. Oktober findet in Haus Bachem ein Mitspielkrimi mit dem Titel "Cheerio Miss Sophie" statt, für den VHS-Chefin Hedwig Roos-Schumacher Besonderes verspricht.

Für den großen Schlussakt der beiden Jubiläen wurde das Winzerfest vom 2. bis 6. Oktober als Bühne auserkoren. Dann werden rund 45 Gäste aus Cognac mit dem Bus an den Rhein kommen. Bereits seit vielen Jahren besucht man sich gegenseitig.

"Es gibt sehr viele freundschaftliche Bande zwischen Königswinter und Cognac", sagte der Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Partnerschaft, Karsten Hinrichs, gestern bei der Vorstellung des Jubiläumsprogramms im Jesuiterhof. Rund 120 Mitglieder hat sein Verein. Etwa 60 sind es beim Verein zur Förderung der Partnerschaft Königswinter und NEL.

Von dort werden eine offizielle achtköpfige Delegation mit dem Bürgermeister an der Spitze und weitere Begleiter zum Winzerfest anreisen. "Die Vertreter der beiden Partnerschaftsvereine stemmen einen Großteil des Programms und stellen vor allem bereitwillig ihre Häuser für die Besucher zur Verfügung", sagte Bürgermeister Peter Wirtz. Nur so sei es möglich, angesichts der Haushaltssituation der Stadt ein so gelungenes Programm auf die Beine zu stellen.

Eigens zum Partnerschaftsjubiläum gibt es auch eine Sonderedition der beiden Königswinterer Weingüter Blöser und Pieper. Und noch etwas Besonderes: Eine Gruppe von Radfahrern aus Cognac wird am 3. Oktober zum Winzerfest erwartet. Inspiriert wurden die Pedaleure von einer Läufergruppe, die im vergangenen Jahr in fünf Tagen die rund 1300 Kilometer von Königswinter nach Cognac gelaufen waren.