Gastspiel in Eudenbach als "ganzheitlichen" Erlebnis

Die Zuhörer packt der Groove

Für ein "ganzheitliches Erlebnis" sorgen die Sänger des Männerchors Quirrenbach.

Für ein "ganzheitliches Erlebnis" sorgen die Sänger des Männerchors Quirrenbach.

EUDENBACH. Beim Matinee-Konzert des Männerchors Quirrenbach hält es die Besucher nicht auf den Stühlen.

Wenn die Füße von alleine den Takt einer Melodie auf dem Boden mitwippen, dann auch die Beine anfangen zu zucken, die Hände unwillkürlich mitklatschen möchten und schließlich der gesamte Körper im Rhythmus mitswingt - dann hat einen so richtig der "Groove" gepackt.

Und genau das wollten die Sänger des Männerchores Quirrenbach bei ihrem Matinee-Konzert am Sonntagvormittag im Gasthaus "Zum Siebengebirge" in Eudenbach erreichen. Unter dem Motto "Groove and Swing" hatte Chorleiter Pavel Brochin einen musikalischen Spaziergang durch die Jazz- und Popgeschichte vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart zusammengestellt, bei dem die Teilnehmer, oder besser gesagt die Zuhörer, gar nicht anders konnten als begeistert mitzugehen, mitzuklatschen und mitzuwippen.

Dass das Konzert somit zu einem "ganzheitlichen" Erlebnis wurde, ist aber nicht nur der Titelwahl mit Ohrwürmern wie "Oh when the saints", "La Paloma" oder "Wochenend' und Sonnenschein" zu verdanken, sondern in erster Linie dem mitreißend singenden Chor, dessen Freude an der Musik geradezu ansteckend wirkte. Selbst Dirigent Brochin groovte an vorderster Front kräftig mit.

Gleich drei neue Werke hatten die 27 Sänger gemeinsam mit ihrem Chorleiter für die Matinee einstudiert: das gospelähnliche "Glory-Land", den Evergreen "Moon River" aus dem Filmklassiker "Frühstück bei Tiffany" und den Ohrwurm "Barbra? Ann", der bei den "Beach Boys" aus dem Oberhau nicht weniger spritzig klang als seinerzeit bei den Originalinterpreten.

In Petto hatte der Männerchor unter anderem aber auch Max Raabes "Küssen kann man nicht allein" und den Welthit "Ne kleene Entenmann" - besser bekannt unter dem Originalnamen "Island in the sun".

Den Titel hatten Norbert Zimmermann und Heinz Wolter aus Oberpleis vor vielen Jahren mit einem originellen neuen Text versehen. Nicht nur für die Damen im Publikum war es höchst vergnüglich zu erfahren, was die Herren der Schöpfung nachmittags in der Badewanne so treiben.

Zum Tüpfelchen auf dem i wurde der sonntägliche Musikgenuss durch die Mitwirkung der Vitalij Eberling Combo aus Köln, die mit Schlagzeug und Gitarre noch mehr Rhythmus und Groove ins Spiel brachte.

Einen Sonderapplaus gab es zudem für Brochin, der sich als Solist ans Klavier setzte und mit dem "Maple Leaf Rag" für Jubel unterm Publikum sorgte.

Eine besondere Ehrung wurde im Rahmen des Konzerts Josef Göbel zuteil: Er wurde für seine mehr als drei Jahrzehnte währende Mitarbeit im Vorstand des Vereins, davon 30 Jahre als Vorsitzender, zum Ehrenmitglied des Männerchors ernannt.

"Rund 100 Vorstandssitzungen, 15 Waldfeste, 15 Chorfahrten und mehr als 200 Auftritte hast Du in deiner Zeit als Vorsitzender vorbereitet und durchgeführt", sagte sein Amtsnachfolger Dieter Reichelt, der Göbel für seine hervorragende Arbeit ausdrücklich dankte und ihm nicht nur die entsprechende Urkunde, sondern auch die nagelneue Ehrennadel des Vereins überreichte.