Menzenberger Halle

Ein Hauch von Olympia in Bad Honnef

Ganz schön fit: Angebote für Kinder spielen beim TV Eiche eine große Rolle. Das Spektrum richtet sich aber an alle Generationen. ARCHIVFOTO: HOMANN

Ganz schön fit: Angebote für Kinder spielen beim TV Eiche eine große Rolle. Das Spektrum richtet sich aber an alle Generationen.

22.11.2015 Bad Honnef. Die Olympischen Spiele lassen grüßen: Wenn sich am Sonntag, 29. November, der Vorhang hebt zur großen Sportshow des Turnvereins Eiche (TVE), dann weht ein Hauch vom Sportfest der Nationen durch die Menzenberger Halle.

Exakt um 11 Uhr geleiten die Musiker des Spielmannszuges TV Eiche die aktiven Sportler in die Halle. Und die Vertreter aller an diesem Tag beteiligten TVE-Sparten präsentieren, ganz olympisch, beim musikalischen Einzug Schilder mit ihren Abteilungsnamen darauf. Zum zweiten Mal nach 2008 veranstaltet der Verein diese große Sportshow mit Vorführungen und vielen Mitmach-Angeboten: eine Leistungsschau der besonderen Art, die Spaß machen soll und natürlich Lust auf mehr.

"Wir wollen die ganze Vielfalt des Sports zeigen, die in unserem Verein möglich ist", sagt TVE-Vize-Vorsitzender Hermann-Josef Hinsenkamp. Von A wie Aktive Senioren über G wie Gesundheitssport bis T wie Turnen oder Tennis: Das Spektrum im TV Eiche, mit konstant an die 2700 Mitgliedern der größte Sportverein im Rhein-Sieg-Kreis, kann sich sehen lassen.

Warum es Jahre gedauert hat, bis neben regelmäßigen Abteilungsveranstaltungen wieder einmal eine Gesamtschau organisiert wurde? Genug zu tun gebe es immer in diesem großen und regen Verein, sagt Sportwartin Vera Wattenbach. Nicht zuletzt: Der Aufbau des Fitness-Angebotes im TVE vital in der Sportetage über dem Hit-Markt sei schon eine besondere Herausforderung gewesen, "da steckt viel ehrenamtliche Arbeit drin", so Wattenbach. Mit Erfolg: Der Fitness-Bereich boomt, alleine 430 Mitglieder sind beim TVE "vital".

Gleichwohl, nun war es Zeit, befanden Hinsenkamp, Wattenbach sowie Pressewartin Mechthild Berger und Geschäftsführerin Marita Weinberg, für eine Sportschau der gesamten TVE-Sport-Familie. "Natürlich wird es auch bei uns immer schwieriger, ehrenamtlich etwas auf die Beine zu stellen", sagt Wattenbach. "Und gerade deshalb ist es doch wichtig, Gemeinsamkeit als Gesamtverein zu zeigen", ergänzt Weinberg.

Was offenkundig gelungen ist. Mehr als 300 Aktive aus 16 Abteilungen sind mit dabei, wenn am 29. November beachtliche fünf Stunden lang das TVE-Sportangebot präsentiert wird. Den Anfang nach dem Einmarsch sowie der Begrüßung durch TVE-Chefin Marie-Jose Püllen und Bürgermeister Otto Neuhoff macht die Badminton-Abteilung, die es alleine auf 60 Mitglieder, davon 35 Jugendliche, bringt. 

Nach dem Badminton folgen Darbietungen der insgesamt 45 Volleyballer, die übrigens wie viele andere TVE-ler auch auch außerhalb Bad Honnefs punkten: Die Hobby-Mix-Mannschaft spielt in der Bezirksklasse. Weiter geht es mit den Abteilungen Tennis sowie Gesundheitssport und schließlich Budo, mit 225 Mitgliedern und davon 165 Kindern ebenfalls eines der großen Pfunde, mit denen der TVE wuchern kann. Cheerleader, Fitness mit Step-Aerobic, Zumba oder Hot Iron, Tanzen, Leichtathletik, Ballett, Bogensport, Modern Dance und Handball: Auch diese Sportarten werden vorgestellt.

Mitmachen ist Trumpf: Vielfach besteht die Gelegenheit für die Zuschauer, selbst aktiv zu werden. Berger: "Die Zuschauer sollen Sportluft schnuppern können und sehen: Sport macht Spaß." Also: Hallenschuhe nicht vergessen. Wen es dann richtig erwischt hat, der hat Gelegenheit, zu besonderen Konditionen einzutreten: Die Aufnahmegebühr entfällt, bis Ende des Jahres ist die Teilnahme kostenfrei. Eine Tombola mit zahlreichen TVE-Preisen wie Zehner-Karten und Mitgliedschaften sowie weitere Preise gibt es ebenfalls, für das leibliche Wohl ist gesorgt. (Claudia Sülzen)