Unfall in Bornheim: 39-jähriger fuhr gegen Verkehrsinsel, dann gegen Baum | GA-Bonn

Unfall in Bornheim

39-jähriger fuhr gegen Verkehrsinsel, dann gegen Baum

BORNHEIM-SECHTEM.  Angetrunken und ohne Fahrerlaubnis war am Samstag ein 39-jähriger Mann unterwegs. Beim Versuch in die Beslauer Straße einzubiegen, kam er von der Fahrbahn ab und verursachte einen schweren Unfall.

Laut Polizeibericht fuhr der PKW-Führer gegen Nachmittag auf der Bahnhofstraße. Wegen viel zu hoher Geschwindigkeit, kam er beim Abbiegen in die Breslauer Straße von der Straße ab, überfuhr eine Verkehrsinsel und beschädigte dabei ein Verkehrszeichen. Außerdem rammte er zwei PKW, die an der Kreuzung warteten.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, setzte er seine Fahrt zunächst fort. Gestoppt wurde der Mann erst durch einen Baum, gegen den er auf der Breslauer Straße prallte.

Die inzwischen eingetroffenen Beamten der Polizeiwache Bornheim konnten einen deutlichen Alkoholgeruch im Atem des Unfallfahrers feststellen. Ein vor Ort durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Daraufhin wurde dem 39-jährigen eine Blutprobe entnommen. Einen Führerschein konnte er ebenfalls nicht vorzeigen, da er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Die teure Bilanz des Verkehrsunfalls: Zwei nicht mehr fahrbereite, stark beschädigte PKW, eine leicht verletzte Pkw-Fahrerin und ein Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro. Den 39-jährigen erwartet nun ein umfangreiches Verkehrsstrafverfahren.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Meistgelesen