Brohltal: Kleinbus kollidiert mit Sattelzug | GA-Bonn

Brohltal

Kleinbus kollidiert mit Sattelzug

BROHLTAL.  Ein Kleinbus und ein Sattelzug sind am Montagmorgen auf dem Autobahnzubringer B 412 zwischen Weibern und Rieden kollidiert. Die Schulkinder blieben unverletzt

Dabei wurde die Fahrerin (54 Jahre) des Kleinbusses leicht verletzt. Die beiden Schulkinder im Kleinbus (acht und 13 Jahre alt und der 52-jährige Fahrer des Lastwagens kamen mit dem Schrecken davon. Es entstand Sachschaden in Höhe von 20.000 Euro.

Die Bundesstraße musste für zwei Stunden voll gesperrt werden, wodurch der morgendliche Berufsverkehr behindert wurde. Nach den bisherigen Ermittlungen der Remagener Polizei kam gegen sieben Uhr die Kleinbuslenkerin, in Richtung A 61 fahrend, nach links über die Fahrbahnmitte und stieß seitlich mit einem entgegenkommenden Silozug zusammen.

Die Fahrerin des Kleinbusses wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Zwei nachfolgende Autos wurden durch Trümmerteile und Splitter leicht beschädigt, ein Kleintransporter landete bei einem Ausweichmanöver im Straßengraben.

Für die Bergungsarbeiten wurde die B 412 bis 9.30 Uhr komplett gesperrt, der Verkehr wurde über eine Nebenstraße umgeleitet. Neben dem Rettungsdienst waren auch Feuerwehreinheiten des Brohltals und die Straßenmeisterei aus Mayen im Einsatz.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Meistgelesen