Schwerer Unfall zwischen Bad Breisig und Brol: 54-jährige Frau überlebt Kollision nicht | GA-Bonn

Schwerer Unfall zwischen Bad Breisig und Brol

54-jährige Frau überlebt Kollision nicht

Bad Breisig.  Frontal stießen am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr zwei Autos auf der Bundesstraße 9 in Höhe des Brohler Hafens ineinander. Eine tote Frau und eine schwer verletzte Frau waren die Folge.
Zu Tode kam eine 54-Jährige bei einem Autounfall zwischen Bad Breisig und Brohl. Foto: Martin Gausmann

Es war eine 37-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Kreis Ahrweiler, die die B9 aus Richtung Koblenz in Richtung Bonn befuhr und bislang noch aus bisher ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen in den Gegenverkehr geraten war.

Hier stieß sie mit ihrem Fahrzeug frontal und mit voller Wucht gegen das Auto einer entgegen kommenden 54-jährigen Fahrerin aus dem Kreis Neuwied.

Durch die Kollision erlitt die Frau aus dem Kreis Neuwied tödliche Verletzungen. Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der Autofahrerin feststellen. Sie war sofort nach dem Aufprall gestorben.

Die Fahrerin aus dem Kreis Ahrweiler wurde indes schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, beide Autos mussten abgeschleppt werden.

Die Bundesstraße 9 musste während der aufwendigen Unfallaufnahme durch die Polizei für mehrere Stunden in beide Fahrrichtungen gesperrt werden. Es kam zu langen Staus im Berufsverkehr.

Unter anderem auch deshalb, weil ein Rettungshubschrauber angefordert worden war, der neben der Bundesstraße landen musste. Umleitungen waren kaum möglich. Im Einsatz waren auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Bad Breisig und Brohl. Sie sicherten die Unfallstelle ab.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Meistgelesen