Schlägerei in Euskirchen

Püma-Schausteller prügeln sich vor Gericht

Symbolbild.

Symbolbild.

Euskirchen/Bonn. Mitglieder zweier Schaustellerfamilien haben sich am Mittwochmorgen vor dem Gebäude des Amtsgerichts in Euskirchen geprügelt. Auch ein Baseballschläger kam zum Einsatz. Auslöser ist ein Streit, der im Jahr 2007 bei Pützchens Markt begonnen hatte.

Vor dem Gebäude des Amtsgerichts in Euskirchen ist es am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr zu einer Schlägerei gekommen. Mitglieder zweier Schaustellerfamilien hatten sich im Zuge eines beginnenden Gerichtsverfahrens geprügelt, wie Polizeisprecher Lothar Willems auf GA-Anfrage erklärte. Dabei seien mehrere Schlagwerkzeuge zum Einsatz gekommen. "Wir haben auch einen Baseballschläger sichergestellt", so Willems.

Während der Auseinandersetzung sei eine Person schwer verletzt worden und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Zwei weitere Beteiligte erlitten leichte Verletzungen, die noch vor Ort behandelt wurden. Nachdem Beamte die streitenden Parteien getrennt hatten, wurden elf Personen vorläufig festgenommen und zur Polizeiwache gebracht. Nach der Aufnahme ihrer Daten wurden sie wieder entlassen. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Auslöser des Streits war wohl der Verfahrensauftakt zu einem Fall aus dem Jahr 2007. Am 8. September war es im Rahmen von Pützchens Markt zu einem Streit einzelner Mitglieder der Schaustellerfamilien gekommen, wie Stephan Ebeling, stellvertretender Leiter des Amtsgerichts Euskirchen, auf GA-Anfrage mitteilte. In einer Beueler Gaststätte sollen Mitglieder beider Familien miteinander gefeiert haben, als es plötzlich zum Streit kam. Eine Person soll bei der darauffolgenden Schlägerei einen Joch- und Nasenbeinbruch erlitten haben.

Der Kläger, wie auch die drei Beklagten, aus dem Bereich Euskirchen, Mechernich und Weilerswist befanden sich laut Ebeling am Mittwoch im Gerichtssaal, als draußen die Schlägerei ausbrach. Im Gebäude des Amtsgerichts sei es ruhig geblieben. Dennoch wurde die Verhandlung abgebrochen. Ein neuer Termin sei noch nicht festgelegt worden, so Ebeling.