Verstärkte Kontrollen

Flughafen Köln/Bonn wegen Loch in Außenzaun durchsucht

Köln. Bei einem Routinestreifzug ist am Samstagmorgen ein Loch im Außenzaun des Flughafens Köln/Bonn festgestellt worden. Dauraufhin wurden zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen eingeleitet.

Eine Streife der Flughafensicherheit hat am Samstagvormittag im nordwestlichen Bereich am Außenzaun des Flughafens Köln/Bonn ein Loch entdeckt und sofort wieder verschlossen. Daraufhin wurden allerdings zahlreiche weitere Maßnahmen zur Sicherheit getroffen.

Alle ausgehenden Flüge wurden vor Abflug manuell kontrolliert, dies führte vereinzelt zu Verspätungen. Das gesamte Flughafengelände wurde mit Spürhunden und Hubschraubern abgesucht, dabei wurde nichts gefunden. Zusätzlich wurde Flughafendienststelle durch Beamte der Bundespolizei Köln Hauptbahnhof und Beamte des Zolls unterstützt. Bei der Suche wurden keine unbefugten Personen gefunden, das Flughafengelände wird aber weiterhin verstärkt kontrolliert.