Folgenschwerer Unfall

73-Jähriger nach Unfall gestorben

In Niedersachsen hat es beim Bau eines Böllers nach Anleitung aus dem Internet einen schweren Ungfal gegeben.

Symbolbild.

Köln. Nach einem schweren Unfall in Köln Mitte April ist nun ein Mann an seinen Verletzungen gestorben. Eine 44-jährige Autofahrerin hatte den 73-jährigen Fußgänger angefahren.

Schwer verletzt wurde Mitte April ein 73-jähriger Fußgänger bei einem Unfall in Köln-Lindenthal. Laut Polizeiangaben erfasste ein schwarzer Mercedes einer 44-jährigen Frau den älteren Mann auf einem Zebrastreifen in der Bachemer Straße in Höhe des Hildegardis-Krankenhauses.

Nach Zeugenaussagen wurde der 73-Jährige durch den Aufprall auf die Motorhaube des Mercedes und dann einige Meter weit zurück auf die Straße geschleudert. Die herbeigerufenen Rettungskräfte fuhren den bewusstlosen Kölner in das nahe gelegene Krankenhaus.

Wie die Polizei nun mitteilte, erlag der Mann am 8. Mai im Krankenhaus seinen Verletzungen. Die Ergebnisse einer durchgeführten Obduktion stehen noch aus.