Schwerer Unfall auf B 257

Kradfahrer mit Hubschrauber in Klinik geflogen

Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle.

Ein Kradfahrer ist am Sonntagvormittag schwer verunglückt.

Altenahr. Ein Kradfahrer verlor am Sonntagvormittag die Kontrolle über sein Fahrzeug. Mit schwersten Verletzungen musste er in die Uni-Klinik Aachen geflogen werden.

Ein 48-Jähriger Kradfahrer ist am Sonntagvormittag auf der B 257 schwer verunglückt, als er von Kalenborn kommend in Richtung Altenahr über den Roßberg fuhr. Gegen 11 Uhr verlor er in einer Linkskurve die Kontrolle über seine Maschine, prallte gegen die Leitplanke und gegen ein Verkehrsschild. Der Verletzte musste mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik in Aachen geflogen werden. Er erlitt schwerste Verletzungen an einem Bein sowie Prellungen am Oberkörper. Aktuell besteht keine Lebensgefahr.