Wahl der Deutschen Weinkönigin

Julia Migend darf weiter hoffen

Die Finalistinnen: Tina Weinert, Nadine Poss, Julia Migend, Sabine Wagner, Maria Steffes und Ramona Diegel.

OFFENBURG/MAYSCHOSS. Beim Vorentscheid zur Wahl der Deutschen Weinkönigin sind am Samstag die sechs Teilnehmerinnen für das Finale ermittelt worden. Mit dabei ist die amtierende Ahrweinkönigin Julia Migend aus Mayschoß.

Die Endausscheidung findet am Freitag ebenfalls im badischen Offenburg statt. Nach Mandy Großgarten und Julia Bertram (beide Dernau) darf somit eine weitere Vertreterin der Ahr auf den Titel Deutsche Weinkönigin hoffen.

Angetreten waren am Samstag zwölf regionale Weinköniginnen. Vor der Jury waren nicht nur Wissen rund um Wein und Reben, sondern auch Charme und Schlagfertigkeit gefragt. In der Endrunde sind: die 21-jährige Maria Steffes für die Mosel, die 22 Jahre alte Nadine Poss von der Nahe, die 22-jährige Julia Migend von der Ahr, die 23 Jahre alte Ramona Diegel aus Rheinhessen, die 26 Jahre alte Tina Weinert aus Saale-Unstrut und die 21-jährige Sabine Wagner aus dem Rheingau.

Das Finale findet am 13. September in Offenburg statt. Die Zeremonie wird dort ausnahmsweise anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Badischen Weinbauernverbandes gefeiert. Die Deutsche Weinkönigin wird traditionell meist im pfälzischen Neustadt an der Weinstraße gekrönt. Sollte die Krone zum dritten Mal kurz hintereinander an die Ahr gehen (Mandy Großgarten 2010/11, Julia Bertram 2012/13), käme dies einer kleinen Sensation gleich.