Ortsverband Sinzig

Grüne haben neuen Vorstand

Ingo Binnewerg (Mitte) bleibt Vorsitzender der Sinziger Grünen. Vertreter sind Robert Kolle (links) und Harm Sönksen.

Ingo Binnewerg (Mitte) bleibt Vorsitzender der Sinziger Grünen. Vertreter sind Robert Kolle (links) und Harm Sönksen.

SINZIG. Die Grünen in Sinzig haben einen neuen Vorstand. Alter und neuer Sprecher ist Ingo Binnewerg. Der Fraktionsführer im Stadtrat und Agrar-Ingenieur erhielt alle 19 Stimmen der anwesenden Grünen.

Ihm zur Seite steht als gleichberechtigter Sprecher der neue Kreisgeschäftsführer Robert Kolle aus Bad Bodendorf, der sich in einer Kampfkandidatur gegen die ehemalige Kreisgeschäftsführerin Natalie Wendisch mit zwölf zu sieben Stimmen durchsetzte. Der dritte im Bunde ist Stadtratsmitglied Harm Sönksen, der den Vorstand als Geschäftsführer vervollständigt. Er bekam 18 Stimmen bei einer Enthaltung.

"Ich möchte eine fußgänger- und fahrradfreundliche, begrünte Innenstadt. Politik muss transparent und mit den Bürgern erfolgen", erklärte Binnewerg. "Bürgersprechstunden, -befragungen und Sitzungen, in denen Vertreter von Interessengruppen ihre Anliegen vorbringen können, sollten Grundlage für die Arbeit der Entscheidungsträger sein", ergänzte Kolle: "Viel zu oft sind Sitzungen unnötig nicht öffentlich. Mit Demokratie und Bürgerbeteiligung, wie wir sie fordern, hat das nichts zu tun."

Die Grünen träten für eine "lebenswerte Stadt ein, in der sich Jung und Alt willkommen fühlen". Dafür benötige man eine gute Infrastruktur wie auch Kultur- und Freizeitangebote für alle Altersgruppen. Kolle: "Wir brauchen eine Politik zur Stärkung der Gemeinschaft. Öffentliche Plätze müssen attraktiv gestaltet werden. Mehr Grün, mehr Miteinander. Es sollte der Fokus der Stadt sein, die Gemeinschaft zu stärken, anstatt nur den Interessen einzelner entgegenzukommen."