Verkehr auf der Grafschaft

Schwellen sollen Tempo auf der Behelfsbrücke senken

Schwellen für die Birresdorfer Brücke.

Schwellen für die Birresdorfer Brücke.

Grafschaft. Autos sollen auf der Brücke zwischen Birresdorf und Leimersdorf auf der Grafschaft durch die Einbauten gebremst werden. Ampel und Schilder konnten bisher nichts bewirken.

Auf der Behelfsbrücke zwischen Birresdorf und Leimersdorf sind am Donnerstag vom Landesbetrieb Mobilität (LBM) Schwellen montiert worden. Damit soll das Tempo auf der Brücke reduziert werden. Alle anderen Versuche, das Tempo auf zehn Stundenkilometer zu reduzieren, per Ampel und mit Schildern, waren laut LBM-Angaben gescheitert.

Gleichzeitig soll in den kommenden Wochen die Brücke, deren Vorgängerin 2016 vom Hochwasser weggerissen worden war, mit Stahlträgern verstärkt werden, um ab August die Umleitung für Lkw über 28 Tonnen aufheben zu können.