Mega-Show in Bad Neuenahr

Das ist das Programm für die diesjährige Klangwelle

Auch die fünfte Klangwelle im Kurpark wird als synchrone Show aus Wasser- und Lichteffekten wieder zum Publikumsmagneten.

Auch die fünfte Klangwelle im Kurpark wird als synchrone Show aus Wasser- und Lichteffekten wieder zum Publikumsmagneten.

BAD NEUENAHR. Fünf Jahre, fünf Akte, fünf Elemente: Die Zahl „5“ steht diesmal im Zentrum der Mega-Show aus Wasser, Feuer, Laser, Licht und Musik. Die Klangwelle im Bad Neuenahrer Kurpark wird im Oktober wieder Tausende von Besuchern faszinieren.

In exakt fünf Wochen steigt die Premiere der fünften Klangwelle im Kurpark von Bad Neuenahr. Und daher steht die Zahl „5“ im Zentrum der Mega-Show aus Wasser, Feuer, Laser, Licht und Musik. Unter dem Motto „Klangwelle 5.0“ wird die Fünf-Elemente-Show in fünf Akten mit neuen Effekten von Donnerstag bis Sonntag, 11. bis 14. Oktober, sowie von Donnerstag bis Sonntag, 18. bis 21. Oktober, wieder Tausende von Besuchern in den Bann ziehen.

„Als wir im schweren Jahr 2014 – Übernahme Kurpark und Ahr-Thermen, Insolvenz der Kur AG im darauffolgenden Jahr – die erste Klangwelle veranstaltet haben, konnte noch niemand ahnen, dass dieser Event zu einer solchen Erfolgsstory werden würde“, so Christian Senk, Geschäftsführer der Heilbad Gesellschaft Bad Neuenahr-Ahrweiler beim Pressegespräch im Kreis der Unterstützer und Sponsoren, aber auch im Beisein des künstlerischen Leiters Roland Nenzel und seines Mit-Moderators Thomas Spitz.

„Mit jährlich mehr als 16 000 Besuchern platzierten wir die Klangwelle als Veranstaltungsformat in der Region zwischen Köln und Koblenz und schufen so eine ganz neue Aufmerksamkeit für die Stadt und das Ahrtal.“ Von Anfang sei die Klangwelle jedoch auf Dauer ausgelegt gewesen, „die uns niemand mehr aus der Hand nimmt“, so Senk. Die Verträge seien bis zum Jahr der Landesgartenschau 2022 festgeschrieben und beinhalteten auch, „dass es beispielsweise in Bonn keine vergleichbare Veranstaltung geben, der Name 'Klangwelle' nicht verwendet werden darf und auch unser Produzent aus Wien, die Firma Consortium Eventtechnik ausschließlich für uns die Show kreiert“.

Gänsehaut-Momente sind garantiert

Für Gänsehaut-Momente sorgt die perfekte Mischung aus gigantischen Wasserfontänen, dem faszinierenden Farbenspiel aus Licht- und Lasereffekten, genialen Musikstücken, emotionalen Videosequenzen und feurigen Pyrotechnik-Akzenten. Erstmals sind es an den acht Veranstaltungsabenden fünf Akte: Im ersten Teil „Fünf Erdteile – Sinfonie der Kontinente“ dreht sich der Globus im Takt klassisch-sinfonischer Musik. Die „Fünfte Jahreszeit“ wird im zweiten Akt zum kölschen Mitsingkonzert.

Dann folgen fünf Jahrzehnte deutscher Hits: von „Über den Wolken“ und „99 Luftballons“ bis zu „Atemlos“. „Fünf Elemente im Rausch der Sinne“ ist die Überschrift des vierten Akts: Seit jeher sind Feuer, Wasser, Erde und Luft die Essenz fürs Leben und das Sein. Sie stehen im Mittelpunkt einer Geschichte, die die Suche nach dem mysteriösen fünften Element weiterspinnt.

Im fünften Akt dürfen sich die Besucher vom „Finale Grande“ überraschen lassen, bei dem alle Elemente in einem bombastischen Schlussakkord verschmelzen. „Somit wird die Klangwelle erstmals eine rein deutsche Show“, so Nenzel. Beim Thema „Deutscher Schlager“ werde man auch an den kürzlich verstorbenen Dieter Thomas Heck erinnern. Nenzel: „Es wird noch mehr Lichteffekte geben. Wir bewegen uns optisch weiter nach vorne und werden neue Standards setzen.“ Auch eine Ausschau wagte Senk schon: 2019 wird die Klangwelle im Zeichen des 50-jährigen Bestehens der Kreisstadt stehen, 2020 wird sie von Beethoven und 2021 und 2022 von der Landesgartenschau geprägt sein.

800 Düsen und 60 Pumpen installiert

25 Tonnen Material transportiert „Consortium“ von Österreich nach Bad Neuenahr. In einem 20 Meter breiten Becken werden 800 Düsen und 60 Pumpen installiert. Hinzu kommen Licht- und Lasertechnik mit Strahlern und Projektoren sowie ein Feuerwerk. Die Studioarbeit für die Show beginnt schon Monate vor dem Aufbau.

Mit Nenzel wird konzeptioniert, geschnitten und programmiert, um die Klangwelle bis ins letzte Detail synchron zu gestalten. „Der Zuspruch ist ungebrochen“, so Senk, „die Klangwelle ist am Samstag, 13. Oktober, bereits ausverkauft. Die Ticket-Buchungen kommen aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland.“ Ausgebaut werde auch das gastronomische Angebot im Park, aber auch die Exklusiv-Veranstaltungen wie „Klang-Lounge On Fire“ oder „Dagernova Wine Special“.