Phantasialand in Brühl

Wildwasserbahn "Chiapas" entsteht in Mexiko

Die Skizze auf dem Flyer des Phantasialandes zeigt, wie die neue Wasserbahn aussehen soll.

BRÜHL. Drei Kräne inmitten des Phantasialandes lassen keinen anderen Schluss zu: Die Bauarbeiten für die neue Attraktion im Brühler Freizeitpark laufen auf Hochtouren. Im Bereich Mexiko entsteht die neue Wasserbahn, die bislang unter dem Arbeitstitel „Chiapas“ firmiert. Noch in diesem Jahr soll sie die Nachfolge der an dieser Stelle abgerissen Wildwasserbahnen antreten.

Während des Wintertraums, der am 6. Januar endete (zurzeit ist das Phantasialand geschlossen), konnten sich die Besucher an einem Modell schon eine Vorstellung von dem neuen Fahrgeschäft machen, ein Flyer gab bereits erste Details preis.

So soll die Fahrt mit der Wasserbahn über fünf Ebenen etwa sechs Minuten dauern. Dabei erleben die Besucher drei Abfahren, darunter einen Rückwärtsschuss. Weiter heißt es in dem Flyer: „europaweit in dieser Ausführung einmaliger Camelback“ und „weltweit steilste Abfahrt mit einer Neigung von 53 Grad in einer Wildwasserbahn“.

Chiapas ist ein Bundesstaat im Südosten Mexikos, dessen Namen von dem vor der Kolonialzeit im Hochland lebenden indigenen Volk der Chiapa rührt. Chiapas ist 75.634 Quadratkilometer  groß und hat etwa 4,8 Millionen Einwohner.

Chiapas auf YouTube: