Schüler ziehen alle Register

"Grüß Gott, du schöner Maien" und "Nun will der Lenz uns grüßen". Am Schluss kamen alle zum Einsatz: die zahlreichen Besucher des Frühlingskonzertes am Oelberg-Gymnasium ebenso wie die Akteure auf der Bühne der Aula.

Oberpleis. "Grüß Gott, du schöner Maien" und "Nun will der Lenz uns grüßen". Am Schluss kamen alle zum Einsatz: die zahlreichen Besucher des Frühlingskonzertes am Oelberg-Gymnasium ebenso wie die Akteure auf der Bühne der Aula.

Gemeinsam wurde gesungen, nachdem Ensembles der Schule, Bands und auch der Lehrerchor sich mit frischen Weisen präsentiert hatten. Moderatorin Regine Kloppert konnte zum Auftakt das Schulorchester, geleitet von Monika Werfel, ankündigen: "Here comes Pippi Longstocking". Einen Fledermaus-Potpourri hatten die jungen Musiker ebenso auf Lager wie im Laufe des Abends noch "My heart will go on" oder "Pirates of the Caribbean".

Chorleiter Pavel Brochin hatte mit dem Chor der Klassen fünf das Lied "The little thing of mine" einstudiert. Den Schülern war die Freude am Gospelgesang förmlich anzumerken. Auch mit Titel Nummer zwei, "Ich wär so gern wie Du" aus dem Zeichentrickfilm "Das Dschungelbuch", gefielen sie sehr gut. Brochins Schedrik-Chor präsentierte "Today" und "Alles, was ich brauch'". Und dann begleitete er am Flügel Alice Juhász (11), die mit "Summertime" von Gershwin begeisterte.

"A la volette", die Geschichte vom kleinen Vogel, sangen die Französischklassen 6 d und 6 e unter "Stabführung" von Monika Weinrich. Musikschulleiter Walter Burger hatte mit der Musikklasse 5 des Gymnasiums eigene Arrangements von Mussorgski-Kompositionen vorbereitet: "Das große Tor von Kiew" oder "Wassermusik à la carte". Die Musikklasse 6 e unter Leitung von Michael Gesell bot neben Klassik von Dvorak noch vom Dirigenten arrangierte flottere Weisen: "Criminal-Beat" oder Soul Bossa Nova.

Mit der "Fuge aus der Geographie" von Ernst Toch stellte sich die Stufe 11 der Grundkurse Musik vor. Die Gruppe "trinkets and trumpets", angeführt von Raul Pfeffer, gefiel unter anderem mit "High above".

Die Band-AG bediente alle Generationen des Publikums: Sie spielten "All day and all of the night" von 1964 und das aktuelle Stück "Closer to the edge" - angeführt von Christian Finkenrath, der sich mit der Bühnen-AG auch um die Technik bei dieser Veranstaltung kümmerte. Und schließlich warteten alle gespannt auf den Kollegenchor. Die Lehrer sangen sich in die Herzen der Schüler und Eltern, etwa mit "Only you" oder "You are my sunshine".