Hotel Bellevue soll Wohnhaus werden

Rheinterrassen in Rhöndorf sollen abgerissen werden

Bad Honnef. (frv) Bad Honnefs Technischer Beigeordneter Jopa Vedders ist optimistisch, dass sich eine auf seinem Schreibtisch liegende Anfrage auch tatsächlich realisieren lässt: Aus dem traditionsreichen Rhöndorfer Hotel "Bellevue" soll ein Wohnhaus werden.

Seit dem Jahre 2003 laufen die Bemühungen, einen Hotelbetreiber für die idyllisch am Rhein gelegene einstige Nobelherberge zu finden. "Die Bettenzahl reicht aber nicht aus", so Vedders. Nun interessiere sich ein Investor für das Objekt, der 35 Wohnungen errichten möchte.

Die Rheinterrassen sollen abgerissen werden, damit wieder ein ungehinderter Zugang und Blick zum Rheinstrom hergestellt wird. Das Erdgeschoss des Hotels soll entkernt, aufgeständert und somit bei etwaigen Hochwassern durchflutbar werden. Beigeordneter Vedders: "Ein interessantes Vorhaben für Rhöndorf."