Feuer in Troisdorfer Altenheim brach im Spind aus

19.01.2012 Spich. Großeinsatz der Feuerwehr: In einem Altenheim in Spich ist am Mittwochabend ein Brand ausgebrochen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Ein Feuer, das in einem Spind eines Personalraumes im Hermann-Josef-Lascheid-Altenheim ausgebrochen war, sorgte am Mittwochabend für Aufregung in der Einrichtung in Spich. Die Troisdorfer Feuerwehr bekam den Brand jedoch rasch in den Griff, verletzt wurde niemand.

Da es sich um einen Alarm in einem Altenheim mit knapp hundert Bewohnern handelte, rückte die Feuerwehr kurz vor 21 Uhr mit einem Großaufgebot an der Asselbachstraße in Spich an: Insgesamt 40 Wehrleute plus zehn Mitarbeiter des Rettungsdienstes waren laut Feuerwehrsprecher Peter Kern im Einsatz. Stadtbrandinspektor Dietmar Klein konnte aber nach gut einer Stunde Entwarnung geben: Der Brand war gelöscht und der betroffene Spind auf die Terrasse gezogen worden.

Wegen der Verrauchung des Gebäudes kam noch ein Überdrucklüfter zum Einsatz. Erfreulich für die Senioren: Keiner musste sein Zimmer verlassen. Die Ursache des Brandes ist noch unklar, die Polizei ermittelt nun. (voa)