Deutsche Post

DHL testet Paketdrohnen in Bonn

So könnte die Drohne, die demnächst Päckchen bringt, aussehen.

05.12.2013 BONN. Nachdem Amazon und UPS angekündigt haben, Pakete künftig per Drohne zustellen zu wollen, hat jetzt die Deutsche Post bekanntgegeben, dass sie bereits einen Testlauf für die luftigen Boten startet. Ab Montag, 9. Dezember, fliegen die Paketkopter durch Bonn.

Fünf Tage testet DHL die neue Lieferform bei den eigenen Angestellten in der Zentrale im Bonner Posttower. Partner ist eine Bonner Apotheke, die neun Erkältungsmittel zur Wahl stellt und diese dann nach der jeweiligen Bestellung im Zeitraum zwischen 12 und 14 Uhr via Drohne zum Adressaten bringen soll.

"Für abgelegene Gebiete könnte das eine gute Lösung sein, wenn es darum geht, etwas rasch an geografisch schwer zugängliche Orte zuzustellen", sagte Dunja Kuhlmann, DHL-Sprecherin. Man stehe aber noch am Anfang der Forschung und wolle ab Montag, bei der Vorstellung des Projekts, testen, wie es ankommt, wenn die Drohne landet.

Gegenüber dem GA erläuterte DHL, dass es derzeit keine konkreten Pläne gebe, die Drohne im regulären Betrieb einzusetzen. Noch stehe dieses Innovationsprojekt des Konzerns ganz am Anfang. (Antonia Clausen)