Zu viele Zuschauer

Nackt-Rodel-Aus im Harz

Braunlage.  Der Harz verliert eine seiner attraktivsten Großveranstaltungen: Das Nacktrodeln im niedersächsischen Braunlage wird es nicht mehr geben - zumindest vorerst.
Model Marcus Schenkenberg am 18. Februar 2012 auf dem Rodelschlitten. Das Nacktrodeln in Braunlage wird es vorerst nicht mehr geben.
							Foto: dpa
Model Marcus Schenkenberg am 18. Februar 2012 auf dem Rodelschlitten. Das Nacktrodeln in Braunlage wird es vorerst nicht mehr geben. Foto: dpa

Grund sind die von Jahr zu Jahr gestiegenen Zuschauerzahlen. Die Rodel-Show sei logistisch nicht mehr zu bewältigen, teilte der veranstaltende Radiosender mit.

Im vergangenen Winter hatten 25.000 Fans das Nacktrodeln sehen wollen. Das sind etwa viermal mehr, als der Ort Einwohner hat. Braunlages Tourismus-Chef Christian Klamt äußerte am Freitag Verständnis für die Entscheidung, bedauerte sie aber zugleich. "Das ist sehr schade", sagte er.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+