Show von "Victoria's Secret"

Außer Flügeln kaum was am Leib

New York.  Heidi Klum war nicht mehr mit dabei, aber die "Engel" kamen auch gut ohne sie zurecht: Die Unterwäschemarke "Victoria's Secret" hat in New York wieder ihre Kollektion vorgeführt und für viel Aufsehen gesorgt.
Model Alessandra Ambrosio präsentierte bei der Modeschau von Victoria's Secret den 'Fantasy Bra', der angeblich 2,5 Millionen Dollar wert ist.
								Foto: dpa
Model Alessandra Ambrosio präsentierte bei der Modeschau von Victoria's Secret den 'Fantasy Bra', der angeblich 2,5 Millionen Dollar wert ist. Foto: dpa

Versehen nur mit den traditionellen Engelsflügeln zur Unterwäsche, zeigten internationale Topmodels die Kreationen in rosa und anderen Pastellfarben.

Victoria's Secret Fashion Show 2012
Die Flügel waren manchmal auch riesige Orchideenblätter oder US-Flaggen, ansonsten waren ein bisschen Spitze, ein bisschen Seide und ein paar Rüschen und viel nackte Haut zu sehen. Gezeigt wurden die Sachen unter anderem von den Supermodels Doutzen Kroes, Miranda Kerr, Adriana Lima, Alessandra Ambrosio, Isabeli Fontana und Candice Swanepoel. Ambrosio trug auch den reich geschmückten "Fantasy Bra", der angeblich 2,5 Millionen Dollar (zwei Millionen Euro) wert ist.

Für ebenso viel Aufsehen sorgten die Musikeinlagen. Rihanna sang selbst in einem schwarzen Kleid, das bis zur Hüfte geschlitzt war. Darunter zeigten sich schwarze Strapse.

Justin Bieber, vor einem halben Jahr gerade 18 geworden, trat komplett in Weiß auf, das Bühnenbild war passend zur Marke ganz in rosa. Zur selben Zeit tobte vor der Tür in Manhattan übrigens ein Schneesturm.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+