6,6 Millionen sahen letzten "Fall für zwei"

Berlin.  Mach's gut, Matula: Die 300. und letzte Folge des ZDF-Freitagskrimiklassikers "Ein Fall für zwei" haben im Schnitt 6,64 Millionen Zuschauer gesehen. Das entsprach einem guten Marktanteil von 20,7 Prozent ab 20.15 Uhr.
Tschüss und auf Wiedersehen. Foto: Uli Deck
							Foto: DPA
Tschüss und auf Wiedersehen. Foto: Uli Deck Foto: DPA

Nur die ARD-"Tagesschau" um 20 Uhr hatte am Karfreitag überhaupt mehr Zuschauer: 6,73 Millionen (22,7 Prozent). Die letzte Folge mit Claus Theo Gärtner (69) als unkonventionellem Privatdetektiv Josef Matula und Paul Frielinghaus als Strafverteidiger Dr. Lessing hatte den Titel "Letzte Worte".

Mit dem "Privatschnüffler" Matula hatten seit September 1981 vor der Kulisse von Frankfurt am Main vier Schauspieler als Anwälte zusammengearbeitet: Günter Strack als Dr. Renz, Rainer Hunold als Dr. Franck, Mathias Herrmann als Dr. Voss und seit 2000 Frielinghaus.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+