"Open House" in New York

Wohnzimmer aus Beton steht im Central Park

Das Kunstwerk "Open House" der Künstlerin Liz Glynn steht am Central Park in New York.

Das Kunstwerk "Open House" der Künstlerin Liz Glynn steht am Central Park in New York.

01.03.2017 New York. Insgesamt 26 Sofas, Sessel und Hocker stehen am Central Park in New York. Die Möbel sind alle aus Beton. Was hat es damit auf sich?

Im New Yorker Central Park hat eine Künstlerin ein Wohnzimmer aus Beton aufgebaut. Bei der Eröffnung des Kunstwerks am Südostende des Parks in Manhattan am Mittwoch regnete es allerdings so stark, dass niemand auf den 26 Sofas, Sesseln und Hockern Platz nehmen wollte. Das „Open House“ betitelte Werk der US-Künstlerin Liz Glynn wurde vom Verein Public Art Fund in Auftrag gegeben, der sich um Kunst im öffentlichen Raum in New York kümmert.

Die Möbel sollen an die der opulenten Ballsäle reicher New Yorker Familien im 19. und frühen 20. Jahrhundert erinnern. Dort waren sie nur einigen wenigen Menschen vorbehalten, im Central Park kann es sich nun jeder darauf gemütlich machen. (dpa)