Störungsmeldungen von Nutzern

Unitymedia-Ausfälle betraf 5000 Haushalte im Raum Bonn

Der Sitz des Kabelnetzbetreibers Unitymedia in Köln.

Der Sitz des Kabelnetzbetreibers Unitymedia in Köln.

Bonn. Zahlreiche Kunden haben am Sonntag im Raum Bonn Störungen beim Internetanbieter Unitymedia beklagt. Viele Internetseiten waren nicht zu erreichen. Unitymedia spricht von einem technischen Problem im Core-Router.

Bei zahlreichen Kunden des Kölner Netzbetreibers Unitymedia ist am Sonntag das Internet ausgefallen. Im Netz sind Störungsmeldungen unter anderem aus Bonn, Troisdorf, Hennef, Siegburg, Alfter, Sankt Augustin und Meckenheim zu lesen. Laut Aussagen von Unitymedia am Montagnachmittag kam es zu einem Problem im Core-Router, welches die Übersetzung von IPv4 zu IPv6 betraf. Der technische Fehler weitete sich aus und betraf schließlich rund 5000 Haushalte im Raum Bonn. Gegen 15 Uhr konnte der Fehler wieder behoben werden.

Mehrere Kunden wanden sich aufgrund des Problems an das Unternehmen und erfuhren am Telefon davon. IPv6 Verbindungen funktionierten demnach wie gewohnt. Webseiten wie Facebook, Google und Instagram verwenden diese Verbindung. Zudem seien nur DS Lite Verbindungen und keine Business Anschlüsse von der Störung betroffen.

Eine betroffene Kundin berichtete, dass sie 20 Minuten in der Warteschlange der Kunden-Hotline gestanden habe, um dann zu erfahren, dass derzeit aufgrund von Wartungsarbeiten keine Störung aufgenommen werden könne. Ein weiterer Nutzer schreibt, dass über die Unitymedia-App mitgeteilt werde, dass noch bis 19 Uhr Wartungsarbeiten durchgeführt würden. Auch andere Betroffene berichteten von langen Wartezeiten an der Kunden-Hotline.