Stadtwerke Bonn

Gleisbau sorgte am Sonntag und Montag für lange Staus

BONN.  Staus in der Innenstadt sind nicht selten. Dass man aber auch an einem (verkaufsoffenen) Sonntag nur im Schneckentempo auf dem City-Ring weiter kommt, ist eher die Ausnahme. Schuld daran waren die Arbeiten für die Gleiserneuerung der Bahnlinien entlang der Oxfordstraße durch die Stadtwerke Bonn (SWB).
Staus am Stadthaus: Auf der Oxfordstraße lief zeitweise gar nichts. Foto: Barbara Frommann

Dafür musste, so erklärte am Montag SWB-Sprecherin Veronika John, auch eine Fahrspur in Richtung Kennedybrücke gesperrt werden. Das führte in dem ohnehin als Nadelöhr bekannten Knotenpunkt zu langen Rückstaus. In die Falle tappten vor allem Autofahrer, die am verkaufsoffenen Sonntag in die Stadt gefahren waren.

Auch am Montagvormittag ging es an der Stelle nur schrittweise voran. "Wir wissen von der bauausführenden Firma nur, dass die Baustelle noch geräumt werden musste. Dass sollte aber bis 9.30 Uhr abgeschlossen sein", sagte John.

Vermutlich spielte noch ein anderer Grund eine Rolle: Am Montag hatten sich viele den Brückentag freigenommen und nutzten ihn für einen Einkaufsbummel in der Innenstadt.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+