GA gelistet

Das darf man auf Pützchens Markt nicht verpassen

Fünf Tage Pützchens Markt bieten zahlreiche Attraktionen und Aktivitäten.

Fünf Tage Pützchens Markt bieten zahlreiche Attraktionen und Aktivitäten.

Bonn. Am Freitag startet die 650. Auflage von Pützchens Markt. An fünf Markttagen erwarten die Besucher zahlreiche Attraktionen und Programmpunkte. Ein paar Hinweise, was Besucher auf der Kirmes in keinem Fall verpassen dürfen.

1 Historischer Festumzug

Schon vor der offiziellen Eröffnung von Pützchens Markt läutet der "Freundeskreis Pützchens Markt e.V." den Riesenrummel mit einem Festumzug über das gesamte Jahrmarktgelände ein.

Wann? Freitag, 8. September um 13.30 Uhr

Dicht gedrängt stehen die Menschen in den Budengassen von Pützchens Markt und verfolgen den historischen Festumzug. FOTO: MAX MALSCH

Dicht gedrängt stehen die Menschen in den Budengassen von Pützchens Markt und verfolgen den historischen Festumzug.

2 Überkopf fahren

Für die Adrenalin-Junkies gibt es auf dem Markt zahlreiche Fahrgeschäfte, die ihre Gäste überkopf durchschütteln. Beispielsweise das Loopingkarussell "Infinity" fährt die Fahrgäste auf bis zu 65 Metern Flughöhe hoch. Der Kettenhochflieger "The Flyer" wirbelt die Besucher mit bis zu 70 Stundenkilometern durch die Luft.

3 Festgottesdienst

Am Sonntag findet in der Bayern-Festhalle der traditionelle Festgottesdienst statt. Der Erzbischof von Köln, Kardinal Rainer Maria Woelki, übernimmt anlässlich des Jubiläums gemeinsam mit Pfarrer und Schausteller-Seelsorger Sascha Ellinghaus die Heilige Messe.

Wann? Sonntag, 10. September um 10 Uhr