Stelldichein der Serienstars

Berlin.  Die Familien Walling und Ostroff leben in der selben Vorstadt, in einander gegenüberliegenden Einfamilienhäusern und sind seit Jahren eng befreundet.
In 'Die Tochter meines besten Freundes' tritt ein Ensemble der Serienstars auf. Foto: Myles Aronowitz/Capelight Pictures
							Foto: DPA
In 'Die Tochter meines besten Freundes' tritt ein Ensemble der Serienstars auf. Foto: Myles Aronowitz/Capelight Pictures Foto: DPA

Als die junge Nina Ostroff sich jedoch mit dem Familienvater der Wallings auf eine Affäre einlässt wird die Familienfreundschaft in der Vorstadtidylle durcheinander gewirbelt. Die ungewöhnliche Romantik-Komödie überzeugt vor allem durch ihre Darsteller. Hugh Laurie - alias "Dr. House" - spielt David Walling in seiner ersten Filmrolle nach dem Ende der Krankenhaus-Serie.

(Die Tochter meines besten Freundes, USA, 2011, 90 Min., FSK ab 12, von Julian Farino mit Hugh Laurie, Adam Brody, Leighton Meester)

Links
Abo-Bestellung

Leserfavoriten