Viktoriakarree

"Viva" sammelt Unterschriften

BONN. Die Initiative "Viva Viktoria" hat gestern Abend im Hofgarten ihre 40 Wahlstände für das von ihr initiierte Bürgerbegehren vorgestellt. Am heutigen Samstag startet die Unterschriftensammlung gegen den Ratsbeschluss zum Verkauf städtischer Grundtücke an die Signa Development Group und eine Shopping-Mall im Viktoriakarree.

Die Wahlstände sind mit roten Stehtischen und roten Sonnenschirmen ausgestattet. Die Aktion läuft vier Wochen. 10 000 Unterschriften sind notwendig, um das Bürgerbegehren einzuleiten. Die Initiatoren Ludwig Eick, Johanes Roth und Axel Bergfeld fordern unter anderem "eine an der städtebaulichen Struktur und den Bedürfnissen der im Viktoriaviertel lebenden und arbeitenden Menschen orientierte Weiterentwicklung des Viertels".