Investition der SWB

Stadtwerke kaufen sechs Elektrobusse

Elektrobusse dieser Art sollen ab 2016 im Einsatz sein.

BONN. Leise und umweltfreundlich werden in Bonn bald Busse durch die Stadt rollen: Ab Anfang 2016 werden sechs Elektrobusse dauerhaft im Liniennetz der Stadtwerke (SWB) im Einsatz sein. Nach einem europaweiten Ausschreibungsverfahren wurden die Fahrzeuge des Herstellers Sileo aus Salzgitter bestellt.

Das Modell ist ein 12-Meter-Standardbus mit Platz für 80 Fahrgäste. Der Preis für die sechs Busse betrage "deutlich weniger als drei Millionen Euro", erklärte SWB-Sprecherin Veronika John auf Anfrage.

"Wichtiger Mosaikstein für Bonn als Hauptstadt der Nachhaltigkeit"

Gemäß eines Aufsichtsratsbeschlusses vom Februar beteiligen sich SWB Bus und Bahn an dem durch die Europäische Union geförderten Demonstrationsprojekt ZeEUS (Zero Emission Urban Bus Systems), in dem Erkenntnisse über die Wirtschaftlichkeit und Einsatztauglichkeit von Elektrobussen im Vergleich zu Dieselbussen gesammelt werden und Kundenzufriedenheit bewertet wird. Eine gemeinsam mit der Fraunhofer-Gesellschaft und weiteren Kooperationspartnern erstellte Studie kam zu dem Ergebnis, dass in Bonn ein Komplettumstieg auf Elektroantrieb technisch möglich wäre, was sich im Praxistests mit vier Elektrobussen seit Juni 2013 bestätigt habe, so die SWB. Und auch die Bürger hätten diese Busse gut angenommen.

Die Stadt Bonn hat diesen Prozess laut SWB intensiv unterstützt und begleitet und begrüßt nun auch die Anschaffung der sechs Busse als "wichtigen Mosaikstein für Bonn als Hauptstadt der Nachhaltigkeit", wie Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch dazu erklärte. Die Unabhängigkeit von fossilen Kraftstoffen, die Reduzierung von Treibhausgasemissionen und die Vermeidung von Lärm hätten die Suche nach Alternativen zu den Dieselbussen unverzichtbar gemacht, erklären die SWB.

Nachts werden sie geladen

In dem Elektrobus-Projekt habe man auf E-Busse mit einer Reichweite von mindestens 200 Kilometern gesetzt. So können bis auf den Airportbus SB 60 alle Linien im SWB-Netz mit den sechs Elektrobussen befahren werden, ohne dass eine zusätzliche Ladeinfrastruktur an Haltestellen im Netz installiert werden muss. Die sechs Elektrobusse sollen nachts auf dem Betriebshof Friesdorf mit dem Ökostromprodukt der SWB, "BonnNatur Strom", geladen werden. Die Elektromobilität soll so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz in Bonn leisten und die Stadt bei der Erreichung ihrer Klimaschutzziele unterstützen. Bonn wird laut SWB bis 2017 neben den sechs europäischen Städten Stockholm, London, Münster, Pilsen, Barcelona und Cagliari an dem Projekt teilnehmen,

Die Elektrobusse werden aber auch danach in Bonn fahren. Im Projektzeitraum sollen Erkenntnisse über die Wirtschaftlichkeit und Einsatztauglichkeit der Elektrofahrzeuge gesammelt und analysiert werden. Denn die SWB streben eine komplette Umstellung ihrer Busflotte bis 2030 auf Elektromobilität an. Im Herbst soll auch der erste E-Gelenkbus in Bonn getestet werden.