U-Bahn-Unfall an Haltestelle Heussallee

Feuerwehr rettet Person aus dem Gleisbett

Die alarmierten Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten.

Die alarmierten Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten.

Bonn. Zwei Personen wurden am Samstagmittag bei einem Unfall an der U-Bahnhaltestelle Heussallee verletzt. Eine der beiden war zwischen zwei Züge geraten.

Um kurz vor 13 Uhr hatte die Leitstelle der Stadtwerke Bonn die Feuerwehr informiert, dass eine Person an der U-Bahn-Haltestelle Heussallee von einer S-Bahn erfasst worden sei. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwache 1 und 3 fanden schließlich tatsächlich eine schwer verletzte Person vor, die im Gleisbett zwischen zwei Zügen der Linien 16 und 66 lag.

Ein holländischer Bahngast war bei Eintreffen der Rettungskräfte gerade dabei, erste Hilfe zu leisten. Ein weiterer Bahngast, der ebenfalls helfen wollte, hatte sich beim Versuch, vom Bahnsteig auf die Gleise zu klettern, auch verletzt.

Feuerwehr und Rettungsdienst versorgten die verletzten Personen und retteten diese aus der Haltestelle. Die Patienten wurden in Begleitung eines Notarztes in ein Bonner Krankenhaus transportiert.

Wie genau es zu dem Unfall gekommen war, ist derzeit noch nicht bekannt.