GA-Aktion "Deine Stimme zählt"

Ein Bus mit Abgeordneten startet am GA

Die Schüler in NRW haben gewählt – und Helai Nassir (links) und Janik Wörster sind auf dem dritten Platz gelandet. Darüber freut sich auch Projektkoordinator Andreas Döring.

Die Schüler in NRW haben gewählt – und Helai Nassir (links) und Janik Wörster sind auf dem dritten Platz gelandet. Darüber freut sich auch Projektkoordinator Andreas Döring.

Bonn. Das Ergebnis zur Schüler-Ministerwahl liegt vor: Gewonnen haben die 17-jährige Laura Marie Dietrich aus Hünxe und der gleichaltrige Leon Lorenz aus Wesel, beide Schüler des Gymnasiums in Voerde.

Auch die 17-jährige Bonnerin Helai Nassir und Jannik Wörster vom Tannenbusch-Gymnasium lagen weit vorn. Helai holte sich quasi den dritten Platz. Stolz auf dieses Ergebnis ist auch ihr Lehrer Andreas Döring, der die beiden diesen Donnerstag zum Treffen der Schüler mit den Spitzenkandidaten zur Landtagswahl nach Düsseldorf begleiten wird.

In dem Bus, der die Jugendlichen und ihre Lehrer vom GA aus nach Düsseldorf bringen wird, werden auch GA-Chefredakteur Helge Matthiesen und GA-Volontärin Sabrina Bauer dabei sein. Ingesamt 40 Schulen aus Nordrhein-Westfalen, darunter sieben Schulen aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis, haben an der gemeinsamen Aktion des General-Anzeigers und der Rheinischen Post „Deine Stimme zählt“ teilgenommen und Forderungen an die Politik in Videos dargestellt. Anschließend wählten sie Dietrich und Lorenz zu ihren Schüler-Ministern.

Beim Gipfeltreffen mit den Politikern im Apollo-Theater sollen die beiden Jugendlichen, die wegen ihres Alters kein Wahlrecht haben, die Interessen und Forderungen ihrer Altersgruppe in der Debatte mit den Spitzenpolitikern vertreten. Die Podiumsdiskussion zwischen den gewählten Schüler-Ministern und den Spitzenkandidaten zur Landtagswahl beginnt um 9 Uhr. Dabei sein wird die SPD mit ihrer Jugendministerin Christina Kampmann. Die Grünen sind mit Spitzenkandidatin Sylvia Löhrmann vertreten. Außerdem kommen CDU-Landeschef Armin Laschet, FDP-Partei- und Fraktionschef Christian Lindner, die Linken-Chefin Özlem Demirel und der aus NRW stammende Bundesvorsitzende der Piraten, Patrick Schiffer. Auch die AfD war eingeladen, hatte sich aber zu spät zurückgemeldet.

Die Diskussion wird am Donnerstag live auf www.rp-online.de /deinestimmezaehlt übertragen. Zuschauer können sich via Internet auch mit Fragen und Meinungsäußerungen an der Debatte beteiligen. Fragen können live nicht nur via Facebook geschickt werden, sondern auch per Twitter und Instagram unter dem Hashtag #deinestimme. Wer seine Frage vorab schicken will, kann das Formular auf www.rp-online.de/deinefrage nutzen. Die besten Zuschauerfragen und -kommentare sollen dann morgen in die Diskussion einfließen. (ga)