Aktion der DB

Dreck im Bonner Bahnhof per Whatsapp melden

Die Mülleimer der Deutschen Bahn: Wenn sie überfüllt sind oder der Bahnhof ist, sollen die Pendler das künftig per Whatsapp melden können.

Die Mülleimer der Deutschen Bahn: Wenn sie überfüllt sind oder der Bahnhof ist, sollen die Pendler das künftig per Whatsapp melden können.

BONN. Pendler am Bonner Hauptbahnhof können künftig Dreckecken, jegliche Verschmutzungen und überfüllte Mülleimer unkompliziert der Deutschen Bahn melden.

Wie die Bahn mitteilte, bietet sie den Service ab sofort künftig per Whatsapp an, also einem Kommunikationsdienst, über den mittlerweile sehr viele Smartphone-Besitzer verfügen. Die Einführung dieses Angebots ist Teil des neuen Reinigungskonzepts, das nach Auskunft der Bahn schon 2017 erfolgreich an Bahnhöfen in Berlin, Hannover und Hamburg getestet worden sei.

Bis Ende März will die DB das Angebot sukzessive auf rund 240 deutsche Bahnhöfe ausweiten. In Nordrhein-Westfalen könnten Reisende ab sofort an elf Bahnhöfen Verschmutzungen per Whatsapp melden. Neben Bonn sind es Bielefeld, Bochum, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Hamm (Westfalen), Köln Hauptbahnhof, Köln Messe/Deutz sowie Münster. Reisende und Bahnhofsbesucher könnten einfach und komfortabel eine Nachricht mit Angabe des genauen Standorts und Art der Verschmutzung an die jeweilige Servicenummer melden. Für NRW lautet sie 0157/92397402.

Das Personal erhalte die Nachricht sofort und werde „so zügig wie möglich mit der Reinigung starten“, so die Bahn. Auf Wunsch bekomme der Kunde eine Benachrichtigung, nachdem die Verschmutzung beseitigt wurde und könne zudem die Sauberkeit im Bahnhof mit einer Schulnote bewerten.

Die Aktion ist Teil des Programms „Zukunft Bahn“. Ziel ist es, Sauberkeit, Komfort und Pünktlichkeit zu verbessern, um den Nahverkehr attraktiver zu machen und mit Blick in die Zukunft mehr Kunden zum Umsteigen auf die DB zu bewegen.