Drei Brände innerhalb einer Stunde

Polizei ermittelt nach Bränden in Ramersdorf

Das Gebäude an der Königswinterer Straße wurde durch den Brand schwer beschädigt.

Das Gebäude an der Königswinterer Straße wurde durch den Brand schwer beschädigt.

Beuel. Gleich drei Brände musste die Feuerwehr in den frühen Morgenstunden am Sonntag in Bonn-Ramersdorf löschen - und das parallel. Zwei Mal standen Müllcontainer in Brand, einmal mussten Zeitungsstapel gelöscht werden. Die Polizei ermittelt.

Hat womöglich ein Brandstifter die Bonner Polizei und Feuerwehr am Sonntag in den frühen Morgenstunden auf Trab gehalten? Gleich drei Brände parallel mussten Feuerwehrleute in Beuel bekämpfen. Gegen drei Uhr war die Feuerwehr zunächst zu einem Brand an der Königswinterer Straße 410, gegenüber der Aral-Tankstelle, in Bonn-Ramersdorf gerufen worden. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte es im Erdgeschoss, in einem Sammelplatz für Müllcontainer bereits in voller Ausdehnung.

Die Flammen schlugen laut Feuerwehr bereits in die über dem Brandherd liegenden Büroeinheiten und Wohnungen. Die Anwohner der unmittelbar betroffenen Wohnung hatten sich unverletzt bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte ins Freie retten können.

Einsatz unter Atemschutz

Zwei Trupps der Feuerwehr mit Atemschutzgeräten und Strahlrohren rückten schließlich zur Brandbekämpfung ein. Nachdem das Feuer erfolgreich gelöscht worden war, setzten die Kräfte ein Hochleistungslüfter zur Entrauchung ein.

Alle Wohnungen, auch der angrenzenden Gebäude, wurden durch die Feuerwehr kontrolliert, bevor die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen konnten.

Am Gebäude entstand ein hoher Sachschaden. Die Feuerwehr Bonn war mit 26 Einsatzkräften der Löscheinheiten 2 und 1 sowie der Freiwilligen Feuerwehr Beuel und dem Einsatzführungsdienst mit sieben Fahrzeugen im Einsatz. Die Königswinterer Straße im Bereich der Einsatzstelle war für den Zeitraum voll gesperrt.

Weitere Müllcontainer brannten

Zur gleichen Zeit wurde die Löscheinheit 3 der Feuerwehr Bonn zu einem Paralleleinsatz in der Nähe der ersten Einsatzstelle alarmiert und musste dort noch weitere Müllcontainer ablöschen.

Noch während der laufenden Löscharbeiten auf der Königswinterer Straße kam es um 4 Uhr in unmittelbarer Nähe der Einsatzstelle dann zu einem weiteren Brand von abgelegten Zeitungsstapeln. Eine Polizeistreife hatte diesen Brand entdeckt. Dieser wurde durch das schnelle Eingreifen der Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Beuel schnell unter Kontrolle gebracht. Inwieweit die Brände möglicherweise im Zusammenhang stehen, ist bisher unklar.

Die Kriminalpolizei der Bonner Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Zeitraum zwischen 3 und 4 Uhr im Bereich der Königswinterer Straße und der umliegenden Straßen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei unter 0228/150 zu melden.