Herbst- und Weihnachtslieder aus Bonn

Marktschüler nehmen CD auf

Kinder der Marktschule singen in der Turnhalle ein Weihnachtslied für die CD ein.

Kinder der Marktschule singen in der Turnhalle ein Weihnachtslied für die CD ein.

Pützchen. Die Turnhalle der Marktschule ist zu einem riesigen Tonstudio geworden. Die Pützchener Grundschüler nahmen dort auch ihren Schulsong auf.

Die Schüler der Marktschule in Pützchen haben Lieder für eine CD aufgenommen. Die Sammlung wird ab sofort für 12 Euro verkauft.

Torsten Ax gab das Zeichen: Ab jetzt mussten alle still sein. Alle 370 Kinder der Marktschule – was unmöglich klingt. Aber es funktionierte tatsächlich. Wäre in der Turnhalle der Grundschule eine Nadel zu Boden gefallen, hätte man sie hören können – und das Geräusch wäre von den hochempfindlichen Mikrofonen aufgenommen worden, das der Musikpädagoge Ax von den „Minimusikern“ mitgebracht hatte. Deshalb durfte auch nicht gehustet oder gekichert werden, und jeder noch so leise Schritt könnte später zu hören sein. Dann begannen sie zu singen und zu musizieren. Es galt, den Marktschulsong aufzunehmen. Dafür mussten alle Schulkinder anwesend sein.

Das Lied sangen sie mehrmals, dann passte die Aufnahme, und schon ging es weiter im Programm. Denn die Schule nahm nicht nur das eine Lied auf, sondern eine ganze CD. Die wartet mit diversen bekannten Weihnachtsliedern auf, die die Kinder klassenweise einstudiert haben – auch mit musikalischer Begleitung durch die Beethoven- und die Trommel-AG sowie das Instrumental-Ensemble und den Chor.

WM-Song von Andreas Bourani

„Wir wollten ein Projekt machen, an dem alle Klassen teilnehmen“, erklärte Schulleiterin Sabine Brögger. Und weil die Schule sowieso so musikalisch veranlagt ist, entschied man sich für die CD-Aufnahme. Die „Minimusiker“ bieten das deutschlandweit für Schulen an. „Marktschule kunterbunt“ wird der Titel lauten und 14 herbstlich-weihnachtliche Titel enthalten, darunter „Du bist der Weihnachtsmann“, „Der Herbst ist da“ und „Schneeflöckchen“ sowie der WM-Song von Andreas Bourani „Ein Hoch auf uns“.

Auch einzelne Lehrer begleiteten mit ihren Instrumenten die jungen Sänger, Schüler Niklas Erlenbusch ebenfalls. Außerdem sang der Schulchor bei fünf der Lieder mit. Am meisten freuten sich die Chormitglieder Nora, Hannah (beide neun Jahre alt), Stella und Luisa (beide zehn) auf „Winterfest“. Sie fanden die Idee mit der CD toll, „weil man sich die immer wieder anhören kann“, so Luisa, und „weil man sie an Verwandte verschenken kann“, fügte Hannah hinzu.

„Wir vom Chor können uns ja sonst nicht anhören“, sagte Nora. „Aber so geht es.“ Und außerdem falle für die Aufnahmen viel Unterricht aus, scherzte die Viertklässlerin. Das war für Stella, die im Sommer auf die weiterführende Schule wechselt, ein wichtiger Punkt: „Die CD ist auch ein schönes Andenken an die Schule, weil wir alle in der vierten Klasse sind.“

Einen Vormittag lang gaben sich die Musikgruppen die Klinke in die Hand. Diese CD wird aber nicht die einzige bleiben. Schon am Schuljahresende kommen die Minimusiker wieder, deren Ziel es ist, dass an Schulen mehr musiziert wird. Bis dahin üben die Schüler diverse Frühlings- und Sommerlieder. Derweil können Eltern und Verwandte die erste CD ab sofort für zwölf Euro an der Schule bestellen.