Lotsenpunkt ändert Öffnungszeiten

Verbessertes Angebot für Bedürftige

120 Portionen Kartoffelsuppe - mit Einlage vom Rind oder Schwein - wurden bei der Premiere des "Suppenhimmels" ausgegeben. FOTO: FRIESE

120 Portionen Kartoffelsuppe - mit Einlage vom Rind oder Schwein - wurden bei der Premiere des "Suppenhimmels" ausgegeben.

Bad Godesberg. Der "Suppenhimmel" am Fronhof und der Lotsenpunkt im Pfarrzentrum St. Marien wollen künftig enger zusammenarbeiten und ihre Öffnungszeiten aufeinander abstimmen.

Das haben die Koordinatoren der beiden Angebote nach Angaben der katholischen Kirchengemeinde bei einer gemeinsamen Sitzung vereinbart.

Der "Lotsenpunkt" ist seit Februar 2015 in Betrieb. Er ist ein Kooperationsprojekt mit der Caritas im Erzbistum Köln. Ehrenamtliche Lotsen bieten ratsuchenden Menschen Information und Begleitung durch das oft unübersichtliche System sozialer Hilfe an.

Für den Herbst ist ein neuer Ausbildungskursus für Lotsen vorgesehen. Es ist bereits der dritte. Eine Informationsveranstaltung für Interessenten ist für den 30. August geplant.

Im Suppenhimmel erhalten Gäste eine warme Mahlzeit, die reihum von einem anderen Godesberger Restaurant zubereitet wird. Alle Gäste sind willkommen - für die nicht-bedürftigen Besucher steht eine Spendenbox bereit.

"Damit kommt zusammen, was zusammen gehört", sagte Dechant Wolfgang Picken. "Auf beide Angebote sind wir sehr stolz - und durch die Zusammenarbeit können beide noch besser werden." Das findet auch Benjamin Kalkum.

Er hat vor zwei Monaten die Koordination des Lotsenpunkts übernommen. Als er zum ersten Mal im benachbarten Suppenhimmel zu Gast war, fiel im sofort auf: "Das sind ja teilweise die gleichen Leute."

Bisher gab es eine Lücke von zwei Stunden

Seit Montag gibt es deshalb neue Öffnungszeiten: An drei Tagen (Montag, Donnerstag und Freitag) finden die Sprechstunde des Lotsenpunkts direkt im Anschluss an den Mittagstisch im Suppenhimmel statt. "Wir hoffen, dass es für Gäste des Suppenhimmels so einfacher wird, das Angebot des Lotsenpunkts wahrzunehmen", so Kalkum. Bisher sei eine Lücke von zwei Stunden dazwischen gewesen. "So lange wartet natürlich niemand."

Vom Bedarf ist Kalkum überzeugt: "Unsere Lotsen sind für alle da, die auf der Suche sind nach Hilfsangeboten, einem guten Rat oder einfach einem offenen Ohr. Dementsprechend reicht auch unsere Klientel von sozialen Härtefällen bis zur rüstigen, nur etwas einsamen alten Dame. Diese ganze Bandbreite trifft man auch im Suppenhimmel."

Angela Kirsch vom Pfarrgemeinderat, die den Suppenhimmel mit aus der Taufe gehoben hat, formuliert es so: "Im Suppenhimmel servieren wir warme Mahlzeiten. Jetzt gibt es auch noch warme Worte dazu." Sie könne sich gut vorstellen, dass die Gäste dieses Angebot gerne annehmen. Während des Sommers sollen nun Erfahrungen gesammelt werden. Im Herbst steht dann die Auswertung der Ergebnisse an.

Die neuen Öffnungszeiten: Suppenhimmel: montags bis samstags jeweils von 12 bis 14 Uhr; Lotsenpunkt: montags 14 bis 16 Uhr, dienstags 10 bis 12 Uhr, mittwochs 10 bis 12 und 16 bis 18 Uhr, donnerstags und Freitags 14 bis 16 Uhr.