Gemeinschaft

Pfingstfeuer schenkt Lebenskraft

Bad Godesberg. Das Pfingstfeuer brannte Samstagnacht lichterloh vor dem Portal der Herz-Jesu-Kirche, und die Feuergucker, darunter viele Jugendliche und junge Erwachsene, ließen ihren Gedanken freien Lauf, stellten sich die Fragen nach dem Sinn des Lebens, hielten Rückblick und wagten eine Vorschau auf das Leben im Allgemeinen und Persönlichen.

Vorausgegangen war ein stimmungsvoller Gottesdienst mit gezielt eingesetzten Licht- und Musikeffekten in der Kirche, in der Pfarrer Wolfgang Picken auf die religiösen Wurzeln des Pfingstfestes verwies: "Das Fest des Heiligen Geistes kann uns in Erinnerung rufen, dass wir in den gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit nicht allein gelassen werden. Wir brauchen immer wieder neue Begeisterung für die christliche Botschaft und neue Kraft von oben, und die lassen wir uns zu Pfingsten schenken."

Und so versuchten die Teilnehmer der Bad Godesberger Pfingstnacht, organisiert vom katholischen Seelsorgebereich Bad Godesberg, ihre Lebensziele und -ideen aufzufrischen und das Boot des Lebens einzunorden - natürlich nur im übertragenen Sinn, denn für den ein oder anderen geht es lieber in den Süden oder in alle möglichen anderen Himmelsrichtungen.

Ein kleiner Imbiss und geselliges Beisammensein gaben Gelegenheit, die Innensicht zu verlassen und die Gemeinschaft zu spüren. (ga)