Pater Samuel Onyang geht nach Wuppertal

Pfarrvikar Wolfgang Biedaßek übernimmt

Pater Samuel Onyang.

Pater Samuel Onyang.

Bad Godesberg. Pater Samuel Onyang, der in der Südviertel-Gemeinde als Kaplan zur Aushilfe tätig war, wechselt auf seine erste Planstelle nach Wuppertal.

Das teilte der katholische Seelsorgebereich Bad Godesberg mit. Die Aufgabe des zweiten Priesters im südlichen Teil des Seelsorgebereichs übernimmt Pfarrvikar Wolfgang Biedaßek.

Er folgt auf Kaplan Emmanuel Ndayambaje, der bereits im Januar verabschiedet wurde und nach seiner Promotion in sein Heimatland Ruanda zurückgekehrt ist.

"Damit bleiben alle Stellen im Seelsorgebereich besetzt. Das ist im Erzbistum Köln gegenwärtig durchaus nicht selbstverständlich", so Pfarrer Wolfgang Picken. Das Team im Südviertel besteht aus insgesamt fünf Seelsorgern.

Pfarrvikar Biedaßek wurde 1966 in Gelsenkirchen-Buer geboren und war als Ingenieur im Vertrieb der Stadtwerke Düsseldorf tätig, bis er sich entschloss, Theologie zu studieren und Priester zu werden.

2007 wurde er zum Priester geweiht. Nach Kaplanstätigkeiten in Köln und Erkrath-Hochdahl ist er seit dem vergangenen Jahr Pfarrvikar in Bad Godesberg. Jetzt wechselt er vom Rheinviertel ins Südviertel und zieht ins alte Mehlemer Pfarrhaus ein.

Verabschiedung und Einführung finden am Sonntag, 10. September, um 11.15 Uhr mit einer Festmesse in St. Severin statt. Anschließend beginnt das Pfarrfest des Südviertels. (koe)