Unbekannte leblose Person entpuppt sich als Strohpuppe

Fundstück nahe der Bonner Thomas-Mann-Straße: Notruf einer besorgten Anruferin in der Nacht

Bonn. (bd) Anruf einer besorgten Frau in der Nacht gegen 2.30 Uhr über Notruf der Bonner Polizei: Die Frau meldete eine männliche Person, die offenbar leblos auf einer Wiese in der Nähe der Thomas-Mann-Straße lag.

Sie beschrieb den Polizisten genau die Stelle, und eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Innenstadt eilte umgehend zum Einsatzort.

Aufgrund der präzisen Ortsbeschreibung wurden die Polizisten schnell fündig und "kümmerten" sich umgehend um die hilflose Person. Einen Rettungswagen brauchten sie allerdings nicht hinzuziehen, da sie nach genauer Betrachtung und Untersuchung des Mannes schnell feststellten, dass es sich um eine vollständig bekleidete Strohpuppe handelte.

Auf wiederbelebende Maßnahmen konnten die Polizisten daher verzichten. Dafür wurde der Unbekannte zur Identitätsfeststellung fotografiert. Danach ließen sie den der "Strohkopf" weiter schlafen. Eine korrespondierende Vermisstenmeldung wurde hier übrigens bislang nicht bekannt, so die Polizeipressestelle.