Rashik Al Hossain

Für den 20-jährigen aus Bonn erfüllt sich ein Herzenswunsch

BONN.  Wenn der FC Bayern am Samstag nächster Woche gegen Hannover 96 antritt, ist das Spiel für den Rekordmeister Alltagsgeschäft. Doch für einen Fan wird die Bundesliga-Partie in der Münchener Allianz-Arena etwas Unvergessliches werden. Für den 20-jährigen Rashik Al Hossain, der vor drei Jahren an Multiple Sklerose erkrankte, ging am Mittwoch ein Traum in Erfüllung.
Glücklich hält Rashik Al Hossain die Karten für die Partie Bayern München gegen Hannover 96 in Händen.
								Foto: Barbara Frommann
Glücklich hält Rashik Al Hossain die Karten für die Partie Bayern München gegen Hannover 96 in Händen. Foto: Barbara Frommann

Ein Wochenende mit Verpflegung und Übernachtungen in einem Münchener Hotel, dazu ein Spiel seines Lieblingsvereins ganz nah am Spielfeld miterleben und zudem der Besuch des Mannschaftstrainings der Heynckes-Truppe am Sonntag und ein persönliches Treffen mit Jérôme Boateng und weiteren Bayern-Stars.

Überreicht wurde dem jungen Bonner das Geschenk von Thibaut Liminski vom Bonner Verein "Round Table" sowie Petra Huettemann und Dietrich Lane Gruffam von der Allianz-Fachagentur "Vorsorge & und Vermögen". Unterstützt wurden sie dabei vom Verein "Round Table Children's Wish", der sich die Erfüllung von Wünschen, von schwer erkrankten jungen Menschen zum Ziel gesetzt hat.

Die Überraschung war voll gelungen - und Rashik zunächst sprachlos. "Das habe ich echt nicht erwartet. Das fühlt sich stärker an als Freude, das ist Glück", sagte er als er wieder Worte fand. Was er seinen Lieblingsspieler Boateng bei dem Treffen fragen wird, wusste er noch nicht, aber Autogramme wolle er sich holen und auf jeden Fall jede Menge Fotos machen.

Rashik, dessen Eltern aus Bangladesch stammen, war gerade erst 17 Jahre alt, als er beim Fußballspielen plötzlich das Gefühl in seinem linken Bein verlor. "Zuerst dachte ich, es wäre bloß eine Sportverletzung", erinnerte er sich. Erst als die Beschwerden schlimmer wurden und er einen Facharzt aufsuchte, erfuhr er, dass er an der unheilbaren Nervenkrankheit Multiple Sklerose erkrankt ist. Seitdem kann er sich zwar mit seinem Bruder keine Duelle mehr auf dem Platz liefern, aber seine Liebe zum Fußball und speziell zum FC Bayern ist ungebrochen.

Liminski lernte Rashik bei einem vom Round Table organisierten Bewerbungstraining im Jugendzentrum "Uns Huus" kennen. "Es war die Art, wie Rashik mit den anderen Jugendlichen umging, wie er ihre Wünsche ablesen konnte und ihnen half, so dass ich dachte, auch ihm müsse man einen Herzenswunsch erfüllen", erzählte Liminski.

Dank eines neuen Medikaments kann Rashik heute wieder laufen. Mittlerweile arbeitet er ehrenamtlich im Jugendzentrum "Uns Huus", wo andere Jugendliche zu ihm kommen, wenn sie Probleme haben oder nicht in die Schule gehen wollen. Bei der Jobsuche steht ihm die Krankheit aber immer noch im Weg. Doch Aufgeben kommt für den 20-Jährigen nicht infrage. Nächstes Jahr will er das Abendgymnasium besuchen und die Hochschulreife nachholen.

Weitere Artikel aus der Rubrik
Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus der Bundestadt Bonn

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+